Tennis: Vereinsmeisterschaften
Prickelndes Saisonfinale beim TC Ostbevern

Ostbevern -

Andreas Wobker musste sich mit einer Arm-Blessur gegen Heiner Stiens mächtig strecken. Manuela Cord und Karin Finke sorgten für ein Herzschlagfinale. Das waren nur zwei von vielen spannenden Matches am Finaltag der Vereinsmeisterschaften beim TC Ostbevern.

Montag, 01.10.2018, 19:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 01.10.2018, 19:00 Uhr
Ü 35-Siegerin Manuela Cord (l.) und Karin Finke stoßen nach ihrem packenden Final-Krimi mit einem Gläschen Sekt an.
Ü 35-Siegerin Manuela Cord (l.) und Karin Finke stoßen nach ihrem packenden Final-Krimi mit einem Gläschen Sekt an. Foto: TC Ostbevern

Volles Haus und viele attraktive Finals: „Der Endspieltag der Vereinsmeisterschaften wurde zum krönenden Saisonabschluss“, strahlte Frank Müller, Sportwart des TC Ostbevern. Bei herrlichem Sonnenschein sahen am vergangenen Wochenende zahlreiche Zuschauer einige hochspannende Begegnungen.

Gleich zu Beginn musste sich bei den Herren Ü 35 Titelverteidiger Andreas Wobker mächtig strecken, ehe der 6:2, 7:6-Sieg über Heiner Stiens feststand. „Ich musste mit meiner Vorhand Vollgas geben“, erklärte der vierfache Titelträger nach dem Matchball, da ihn eine Arm-Blessur gegen den lauf- und kampfstarken Finalgegner hemmte und er lange Ballwechsel meiden wollte. Stiens machte dieser Marschroute gerade in Durchgang zwei durch effektiv lange Bälle einen Strich durch die Rechnung. Er hätte das Spiel bei 4:2-Führung fast gekippt, doch Wobker bewies einmal mehr Nervenstärke. Platz drei ging an Max Heusel, der in einer packenden Partie Andreas Seidel mit 7:6, 7:6 bezwang. Im Finale der Nebenrunde hatte Reinhold Spahn mit 6:2, 6:0 gegen Ludger Preckel die Nase vorn.

In der offenen Klasse setzte sich der leicht favorisierte Lukas Peschke deutlich mit 6:1, 6:0 gegen Sebastian Tebbe durch. Peschke dominierte gegen den nie aufsteckenden Tebbe mit kluger Spielaufteilung und holte sich verdient den Titel. Im Spiel um Platz drei besiegte Routinier Michael Mack Tim Horstmann mit 7:5, 6:4. Die Nebenrunde wurde in einem Bruder-Duell entscheiden. Reinhold Spahn siegte gegen Karl-Heinz Spahn knapp in drei Durchgängen.

Hochspannung pur herrschte im Endspiel der Damen Ü 35. Manuela Cord und Karin Finke sorgten für ein Herzschlagfinale. Nach starkem Beginn und zwei vergebenen Matchbällen musste sich Finke nach über zwei Stunden Spielzeit hauchdünn mit 6:0, 3:6, 9:11 geschlagen geben. Cord feierte damit ihren ersten Einzeltitel in einer Damenkonkurrenz, die bereits in der Vorrunde etliche packende Drei-Satz-Matches auf dem Plan hatte. Die Partie um Rang drei zwischen Kerstin Große Westerloh und Alexandra Sohn wurde aus Krankheitsgründen verschoben. In der Nebenrunde siegte Sohn im Finale gegen Astrid Struffert in zwei Sätzen.

Annette Spahn heißt die Siegerin der Konkurrenz Damen Breitensport. Sie besiegte Marianne Kleintje in zwei engen Sätzen mit 7:5, 7:5. Das Nebenrunden-Finale gewann Maria Jäger in zwei Sätzen gegen Daniela Kunkemöller.

Den zweiten Club-Titel heimste Lukas Peschke im Mixed ein. An der Seite seiner Schwester Annika besiegte er das Duo Manuela Cord/Andreas Seidel mit 6:4, 6:1. Platz drei sicherten sich Hermine Wientke/Ralf Droste, die sich gegen Kristina Mentrup/Sebastian Tebbe durchsetzten. In der Nebenrunde siegten Simone und Andreas Termühlen mit 7:6, 6:4 gegen Annette und Reinhold Spahn.

Bei Gegrilltem und Freibier feierte die große TCO-Familie dann im Anschluss ihre Titelträger und Platzierten. Die Ehrung der Sieger findet wie gewohnt im Rahmen der nächsten Jahreshauptversammlung Ende März 2019 statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6093541?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Liveticker: KFC Uerdingen - Preußen Münster
Fußball: 3. Liga: Liveticker: KFC Uerdingen - Preußen Münster
Nachrichten-Ticker