Tennis: Wintersaison
TC Ostbevern startet mit neun Teams – Frauen wollen ein Wörtchen mitreden

Ostbevern -

Mit insgesamt neun Mannschaften nimmt der TC Ostbevern an der Winterhallenrunde des Bezirks Münsterland teil. Zwei Erwachsenen-Teams starten bereits am Wochenende 10./11 November. Die Damen I folgen später. Sie sind besonders ambitioniert.

Freitag, 09.11.2018, 05:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 09.11.2018, 05:00 Uhr
Volle Konzentration auf den Start: Die TCO-Damen um Astrid Aumann wollen in ihrer Bezirksliga-Gruppe oben mitmischen.Für die beiden U 15-Mannschaften des TC Ostbevern beginnt die Hallenrunde am Samstag.
Volle Konzentration auf den Start: Die TCO-Damen um Astrid Aumann wollen in ihrer Bezirksliga-Gruppe oben mitmischen.Für die beiden U 15-Mannschaften des TC Ostbevern beginnt die Hallenrunde am Samstag. Foto: Biniossek

Mit insgesamt neun Mannschaften nimmt der TC Ostbevern an der Winterhallenrunde des Bezirks Münsterland teil. Das zweite Frauenteam und die Damen 30 starten bereits an diesem Wochenende.

Zum Auftakt treten die Damen II (Bezirksklasse) am morgigen Samstag um 15 Uhr beim Hünenburger TC an. Am Sonntag empfangen die neu gemeldeten Damen 30 ( Bezirksliga ) ab 12 Uhr bei ihrer Hallenrunden-Premiere den TSV Westfalia Westerkappeln. „Die Spielerinnen beider Teams wollen in ihren Ligen weitere wichtige Wettkampferfahrungen und möglichst viele Leistungsklassen-Punkte sammeln“, erklärt TCO-Sportwart Frank Müller.

Eine Woche später starten die Damen I in ihre Bezirksliga-Saison. Beim TC BW Werne II tritt das Team um Mannschaftsführerin Astrid Aumann leicht favorisiert an, obwohl es ohne Spitzenspielerin Christina Holtkemper und Claire Kunstleve auskommen muss. Die Ostbevernerinnen möchten in ihrer Gruppe oben mitmischen und ein Wörtchen um die Vergabe des Aufstiegsplatzes mitreden.

Ende des Monats steigen die drei Herren-Mannschaften des TCO ins Meisterschafts-Rennen ein. Zunächst stehen die Herren 40 in der Bezirksklasse bei GW Mesum (25. November) vor einer hohen Hürde. Das Team um Mannschaftsführer Karl-Heinz Spahn ist aktuell durch Verletzungen arg gebeutelt und hofft dennoch auf den Klassenerhalt. Voller Ambitionen, aber in einer bärenstarken Bezirksliga-Gruppe müssen sich die Herren I beweisen. Mit TC Union Münster, GW Ahaus und BW Stadtlohn stehen gleich drei verbandsligaerprobte Formationen als Gegner auf dem Spielplan. „Wir müssen gegen Coesfeld, Werne und Hiltrup die nötigen Punkte für den Ligaverbleib sichern“, formuliert Mannschaftsführer Kevin Kitzinski die klare Marschrichtung.

Die Herren II, die in diesem Sommer furios den Kreisliga-Aufstieg feierten, steigen eher gelassen in das Spielgeschehen ein. Anfang Dezember soll beim Auftaktspiel in Rheine der Grundstein für eine möglichst erfolgreiche Wintersaison gelegt werden.

Neben den sechs Senioren-Mannschaften hat der TCO auch drei Jugend-Teams gemeldet. Die männliche U 8 um Spitzenspieler Fritz Simon bestreitet in der Tennishalle Wolbeck fünf Partien gegen starke Münsteraner Vertretungen. Die beiden männlichen U 15-Teams werden ihre Begegnungen in Wolbeck und Mecklenbeck austragen. Auch diese beiden Mannschaften werden ausschließlich auf Gegner aus Münster treffen. Der Startschuss der Jugend-Hallenrunde fällt am morgigen Samstag, wenn die U 15 I gegen Amelsbüren und die U 15 II gegen den TSC Münster spielen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6176162?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Nachrichten-Ticker