Sportkegeln: Regionalliga und Oberliga
BSV Ostbevern II will sich gegen BW Ottmarsbocholt rehabilitieren

Ostbevern -

Die erste Mannschaft des BSV Ostbevern gastiert in Gütersloh. Die Bahnen kennen die Gäste gut. Die BSV-Zweite will sich gegen BW Ottmarsbocholt rehabilitieren für die Heimniederlage gegen Reckenfeld.

Freitag, 09.11.2018, 18:30 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 09.11.2018, 18:16 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 09.11.2018, 18:30 Uhr
 
  Foto: Ralf Aumüller

Wie in der Vorwoche spielt die erste Mannschaft aus Ostbevern am Sonntag auswärts und die zweite zu Hause. Die Dritte hat wieder frei. Regionalligist BSV I will beim KV Gütersloh-Rheda II zumindest den Zusatzpunkt holen und die Tabellenführung verteidigen. Die Gastgeber musten zuletzt gegen den KV Lage alle drei Punkte abgeben. Die Ostbeverner kennen die Bahnen aus der Vergangenheit und wollen in Gütersloh erneut stark aufspielen.

Oberligist BSV II erwartet um 11 Uhr im Eastside den SC BW Ottmarsbocholt. Nach der bitteren Niederlage gegen den SC Reckenfeld wollen sich die Spieler um Harald Jochmann rehabilitieren und gegen den Tabellenzweiten gewinnen. Für den Gewinn des Zusatzpunktes sind die Gäste aber allemal gut. Bei der BSV-Zweiten vertritt am Sonntag Bernhard Grave den verhinderten Rudi Knemeyer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6178492?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
„In Lauheide liegen NS-Täter neben den Opfern“
Unter den Toten auf dem Ehrenfriedhof in Lauheide sind nach Einschätzung der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes auch Täter des NS-Regimes wie General Gerhard Glokke und NSDAP-Kommissar Fritz Schmidt.
Nachrichten-Ticker