Kegeln: Westfalenliga 1
Trotz Niederlage bei KSK Lage: BSV Ostbevern bleibt an der Spitze

Ostbevern -

Der BSV Ostbevern verlor das Spitzenspiel bei KSK Lage, holte aber den Zusatzpunkt und bleibt ganz vorne. Der Extrazähler schien schon verloren zu sein, doch im letzten Block drehten die Gäste auf.

Montag, 10.12.2018, 18:34 Uhr
Michael Hornig erzielte auswärts 794 Holz.
Michael Hornig erzielte auswärts 794 Holz. Foto: Aumüller

Vier Spieltage vor dem Saisonende haben die Sportkegler des BSV Ostbevern alle Chancen, sich als Meister der Westfalenliga für die Relegationsspiele um den Aufstieg in die NRW-Liga zu qualifizieren. Die Blau-Weißen verloren zwar das Topspiel bei Verfolger KSK Lage, holten aber den Zusatzpunkt und bleiben damit mit einem Zähler Vorsprung an der Tabellenspitze. Lage gewann mit 4645:4529 Holz (Zusatzwertung 45:33).

Martin Börschmann (729) und Marc Schelhove (716) starteten mit für ihre Verhältnisse sehr schwachen Ergebnissen. Der BSV lag mit 212 Holz in Rückstand. Dann begann die Aufholjagd. Markus Czauderna (734) und Nico Hornig (778) konnten zwar nur zwei Holz wettmachen. Da jedoch bei Lage ein Ergebnis unter den Holzzahlen von Börschmann und Schelhove blieb, keimte wieder Hoffnung auf den fast schon verloren geglaubten Zusatzpunkt auf. Den sicherten Christoph Nowag (778) und Michael Hornig (794) im letzten Block.

Auch die dritte Mannschaft (Kreisliga) brachte einen Punkt mit nach Hause. Der Kreisligist verlor bei ESV Münster/DJK Buldern VI mit 1:2 und 2611:2735 Holz (Zusatzwertung 15:21). Stephan Silge erzielte 638 Holz, Janek Hornig 609, Markus Meckmann 706 Holz und Johannes Hornig 658 Holz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6249971?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Gedenken an die Morde von Hanau
Rassistischer Anschlag: Gedenken an die Morde von Hanau
Nachrichten-Ticker