Schach: SK Ostbevern/Westbevern
Sebastian Sandmann ist kommissarischer Jugendwart

Ostbevern/Westbevern -

Nach dem Tod von Ulrich Winterboer hat der SK Ostbevern/Westbevern die Posten, die der engagierte Funktionär und Spieler ausgeübt hatte, kommissarisch besetzt. Um den Nachwuchs kümmert sich nun federführend Sebastian Sandmann.

Dienstag, 22.01.2019, 19:00 Uhr
Sebastian Sandmann
Sebastian Sandmann Foto: Niemann

Der plötzliche Tod von Ulrich Winterboer hat die Mitglieder des Schach-Klubs Ostbevern/Westbevern tief getroffen. Die Führung des SK 70 um den Vereinsvorsitzenden Helmut Haselhorst traf sich nun zu einer außerplanmäßigen Vorstandssitzung, um die Positionen, die Winterboer ausgeübt hatte, neu zu besetzen.

Bei den beiden Vorstandsposten geschieht dies in kommissarischer Form bis zur nächsten Generalversammlung. Robby Hofmann übernimmt die Aufgaben des zweiten Vorsitzenden, Sebastian Sandmann die des Jugendwarts. Mannschaftsführer der Zweitvertretung ist nun Luca Hart und der Jugendmannschaft Simeon Brettner.

Um die Nachwuchsarbeit, die Winterboer mit Erfolg aufgebaut hatte, kümmert sich mit Sandmann ein erfahrener Spieler. Er sitzt in der ersten Mannschaft (Bezirksliga) an Brett eins. „Ich übernehme den Jugendbereich gerne und möchte damit auch gleichzeitig dem Verein etwas zurückgeben“, sagt Sandmann.

Er plant, im Training verstärkt interne Blitzturniere zu veranstalten, damit die Jugendlichen mehr Spielpraxis erlangen und sich an kürzere Zeitfenster gewöhnen. Ferner sollen am Schach-Demobrett Spielzüge und ganze Partien nachvollzogen werden. Die U  20-Mannschaft tritt in der Jugend-Verbandsklasse an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6339306?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Nachrichten-Ticker