Tennis: Wintersaison
Damen des TC Ostbevern machen kurzen Prozess

Ostbevern -

Die Damen des TC Ostbevern machten kurzen Prozess mit Westfalia Westerkappeln II. Die zweite Mannschaft verlor hoch, aber unglücklich. Die Damen 30 des TCO bleiben ungeschlagen.

Mittwoch, 20.02.2019, 11:50 Uhr
Die Damen 30 mit (v.l.) Karin Finke, Simone Gerding, Astrid Struffert und Karin Walbelder bleiben in der Hallenrunde ungeschlagen.
Die Damen 30 mit (v.l.) Karin Finke, Simone Gerding, Astrid Struffert und Karin Walbelder bleiben in der Hallenrunde ungeschlagen. Foto: TCO

Im Eiltempo erledigten die Damen des TC Ostbevern ihre Pflichtaufgabe im Bezirksliga-Duell gegen Westfalia Westerkappeln II. Die ohne ihre Spitzenakteurin angereisten Gäste bekamen in diesem Match der Tennis-Hallenrunde kein Bein auf die Erde und verloren mit 0:6.

Katharina Herweg (6:2, 6:1), Sabrina Wendland (6:1, 6:1), Saskia Schafberg (6:0, 6:3) und Katharina Frye (6:2, 6:0) machten mit ihren jungen Gegnerinnen kurzen Prozess und erlaubten ihnen nur zehn Spielgewinne. Die Doppel Herweg/Wendland (6:2, 6:2) und Schafberg/Frye (6:0, 6:2) verliefen ebenso einseitig.

Mit dem zweiten Saisonsieg verbesserten sich die TCO-Frauen auf Platz zwei. Auch die verbleibenden zwei Partien gegen Hörstel und Elte wollen sie für sich entscheiden.

Die TCO-Zweite verlor unglücklich mit 1:5 gegen die TG Selm und steht aktuell auf einem der beiden Abstiegsränge. Lediglich Kristin Bücker rang beim 6:2, 6:4 mit einer eindrucksvollen Vorstellung ihre um sechs Leistungsklassen höher eingestufte Gegnerin nieder. Viel Gegenwehr zeigten auch Ella Simon (6:7, 1:6), Clarissa Hülsmann (4:6, 6:3, 5:10) und Janine Wansing (2:6, 4:6), doch ein weiterer Einzelzähler blieb ihnen verwehrt. In den Doppeln machten die Gäste den Deckel drauf und besiegten Simon/Bücker (1:6, 7:6, 10:12) und Hülsmann/Wansing (0:6, 3:6). In den letzten beiden Partien gegen Hiltrup II und Dorsten müssen die Ostbevernerinnen unbedingt punkten, um den Abstieg in die Kreisliga zu verhindern.

Weiter ungeschlagen bleiben die Damen 30 des TCO, die glatt mit 5:1 gegen BW Greven triumphierten. Simone Gerding (6:1, 6:1), Karin Finke (6:2, 6:2), Karin Walbelder (6:4, 6:0) und Astrid Struffert (6:2, 6:1) sorgten bereits in den Einzeln für die entscheidenden Punkte. Die Doppel teilten sich die Teams. Gerding/Struffert unterlagen mit 4:6, 4:6, während Walbelder/Finke mit 6:1, 6:1 gewannen.

Mit nun zwei Siegen und drei Unentschieden steht das TCO-Team weiter auf Platz zwei. Diese Position möchte es in den nächsten beiden Begegnungen gegen Billerbeck und den TSC Münster behaupten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6405241?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker