Tennis: Winterrunde
Münsterlandliga ist möglich für die Damen des TC Ostbevern

Ostbevern -

Nach dem 6:0-Sieg gegen den SC Hörstel haben die Damen des TC Ostbevern vor der letzten Runde in der Bezirksliga noch die Chance auf den Sprung in die Münsterlandliga. Die TCO-Zweite steht dicht vor dem Abstieg in die Kreisliga. Die Damen 30 bleiben auf Erfolgskurs.

Montag, 11.03.2019, 19:30 Uhr
Saskia Schafberg siegte im Einzel und Doppel in zwei Sätzen. Die Damen des TC Ostbevern stehen in der Bezirksliga auf dem dritten Platz.
Saskia Schafberg siegte im Einzel und Doppel in zwei Sätzen. Die Damen des TC Ostbevern stehen in der Bezirksliga auf dem dritten Platz. Foto: Biniossek

Mit einem eindrucksvollen 6:0-Sieg beim Schlusslicht SC Hörstel hat die erste Damenmannschaft des TC Ostbevern Platz drei in der Bezirksliga gefestigt. Am letzten Spieltag der Tennis-Winterrunde hat sie sogar noch theoretische Chancen auf den Aufstieg in die Münsterlandliga.

Den Grundstein zum glatten Erfolg legten die TCO-Spielerinnen bereits in den Einzeln, in denen sie ohne Satzverlust blieben. Katharina Herweg (7:5, 6:1), Sabrina Wendland (7:5, 6:1), Saskia Schafberg (6:0, 6:3) und Astrid Aumann (6:1, 6:2) siegten mühelos. Wendland/Schafberg (6:1, 6:3) und Herweg/Katharina Frye (6:0, 6:0) machten mit klaren Zwei-Satz-Erfolgen den souveränen Sieg perfekt.

In der letzten Runde empfangen die TCO-Frauen am 23. März die SG Elte. Mit einem weiteren Sieg springen sie auf Platz zwei. Sollte Tabellennachbar TC Nordwalde gegen BW Werne II patzen, könnten die Ostbevernerinnen sogar auf den Aufstiegsplatz vorrücken.

Die TCO-Zweite verlor derweil erwartungsgemäß beim Tabellenzweiten 1. TC Hiltrup II mit 0:6 und steht dicht vor dem Abstieg in die Kreisliga . Zwar konnte das Peschke- Team den ambitionierten Gastgeberinnen Paroli bieten, doch zu einem Punktgewinn reichte es nicht. Annika Peschke (3:6, 3:6), Charlotte Brockmann (0:6, 6:2, 5:10), Philine Vogelsang (1:6, 4:6) und Ramona Bensmann (5:7, 2:6) verloren ebenso wie die Doppel Peschke/Vogelsang (1:6, 7:6, 7:10) und Brockmann/Bensmann (2:6, 4:6).

Weiter auf Erfolgskurs sind die Damen 30, die auch in ihrem sechsten Saisonspiel ungeschlagen blieben. In der Bezirksliga belegen sie den zweiten Platz. Das Team um Manuela Cord feierte mit dem 4:2 beim TC Billerbeck den dritten Sieg in Folge. Zwar musste sich Karin Orthaus im Spitzeneinzel in zwei Sätzen geschlagen geben, doch Cord (6:0, 6:2), Alexandra Sohn (6:3, 5:7, 15:13) und Karin Finke (6:1, 6:1) sorgten für einen komfortablen 3:1-Vorsprung.

In den Doppeln gelang dem TCO-Duo Cord/Finke schnell mit 6:1, 6:2 der entscheidende Zähler. Die knappe 4:6, 6:7-Niederlage von Orthaus/Sohn war dann bedeutungslos. Ende März folgt das letzte Saisonspiel gegen den Tabellendritten TSC Münster.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6464742?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Mühlenhof-Chefin schon wieder weg
Alwine Glanz (34) geht als Museumsdirektorin.
Nachrichten-Ticker