Sportkegeln: NRW-Liga
Niederlage gegen SU Annen: BSV Ostbevern bleibt in der Regionalliga

Ostbevern -

Der BSV Ostbevern kegelt auch in der nächsten Saison in der Regionalliga. In den Aufstiegsspielen gegen die Sport-Union Annen blieben die Blau-Weißen in Mülheim deutlich unter ihren Möglichkeiten.

Montag, 13.05.2019, 19:00 Uhr
Markus Czauderna kegelte 761 und 755 Holz.
Markus Czauderna kegelte 761 und 755 Holz. Foto: Aumüller

Das ist die große Frage: Lag es an den ungewohnten Kunststoffbahnen in Mülheim oder an der eigenen Nervosität? Die Sportkegler des BSV Ostbevern hatten als Regionalliga-Meister die Chance, im direkten Vergleich mit dem Meister der anderen Staffel, der Sport-Union Annen, den Aufstieg in die NRW-Liga perfekt zu machen. Dieser Traum war am Sonntag schnell ausgeträumt.

Im ersten Durchgang spielten Marc Schelhove 744 Holz, Martin Börschmann 737, Nico Hornig 740, Markus Czauderna 761, Christoph Nowag 774 und Michael Hornig 749. Diese Ergebnisse spiegelten nicht das Leistungsvermögen der Mannschaft wider. Die Blau-Weißen lagen nach dem ersten Vergleich bereits mit 202 Holz im Hintertreffen.

Im zweiten Vergleich an diesem Tag konnte der BSV keinen Boden gutmachen. Ganz im Gegenteil: Der Abstand auf Annen vergrößerte sich um weitere 177 Holz, obwohl die Ostbeverner nun bessere Ergebnisse erzielten. So spielten Marc Schelhove 777, Martin Börschmann 848, Nico Hornig 788, Christoph Nowag 785, Markus Czauderna 755 und Michael Hornig 822. Diese Resultate reichten nicht, um die gegnerische Mannschaft aus Witten in Bedrängnis zu bringen.

Trotz des verpassten Ziels, so heißt es beim BSV, lassen die Kegler nicht die Köpfe hängen. Sie wollen in der kommenden Saison in der Regionalliga erneut ihr Können unter Beweis stellen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6610511?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Nachrichten-Ticker