Kegeln: Deutsche Meisterschaften
Buddendieck und Verenkotte vom BSV Ostbevern starten in Trier

Ostbevern -

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Trier starten Ayen Buddendieck und Niklas Verenkotte vom BSV Ostbevern im U 14-Paarkampf. Verenkotte kegelt zudem noch im Einzelwettbewerb. Die größte Herausforderung für das BSV-Duo sind die Kunststoffbahnen.

Mittwoch, 19.06.2019, 17:24 Uhr
Niklas Verenkotte kegelt bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in zwei Disziplinen.
Niklas Verenkotte kegelt bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in zwei Disziplinen. Foto: Kock

Trainer Johannes Hornig reiste mit seinen Schützlingen Ayen Buddendieck und Niklas Verenkotte am Mittwoch nach Trier. Dort beginnen am heutigen Donnerstag die Deutschen Jugendmeisterschaften (DJM). Die beiden Nachwuchskegler des BSV Ostbevern starten am heutigen Donnerstag (ab 13 Uhr) als westdeutsche Vizemeister in den Endlauf des U 14-Paarkampfs mit insgesamt 16 Teams.

„Wenn Ayen und Niklas locker an die Herausforderung herangehen und sich nicht selbst unter Druck setzen, können sie ein gutes Ergebnis erzielen. Platz fünf oder sechs in diesem stark besetzten Feld wäre schon eine tolle Leistung“, sagt Hornig. Verenkotte kegelt zudem noch am Samstag im Vorlauf des U 14-Einzelwettbewerbs. Mit 619 Holz belegte er bei den Westdeutschen Meisterschaften Rang vier. Dieses Ergebnis könne er noch steigern, so Hornig.

Die BSV-Kegler müssen in Trier auf ungewohnten Kunststoffbahnen zurechtkommen. Daher müssen sie mit weniger Druck und sehr genau spielen. „Die Teilnehmer aus dem süddeutschen Raum sind im Vorteil, weil es dort überwiegend Kunststoffbahnen gibt“, weiß Johannes Hornig.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6706524?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Nachrichten-Ticker