Tennis: Bezirksliga
Frauen des TC Ostbevern steigen auf – Männer bleiben drin

Ostbevern -

Dieser Spieltag hätte deutlich schlechter laufen können für die Damen und die Herren des TC Ostbevern. Schon in der vorletzten Runde der Sommersaison erreichten beide Bezirksliga-Teams ihre Ziele. Die Frauen steigen auf, die Männer bleiben drin.

Montag, 01.07.2019, 18:00 Uhr
Katharina Frye gewann ihr Einzel souverän und bejubelte mit dem TC Ostbevern die Rückkehr in die Münsterlandliga.Benedikt Tilke siegte im Einzel und Doppel. Die TCO-Herren haben den Klassenerhalt in der Bezirksliga bereits geschafft.
Katharina Frye gewann ihr Einzel souverän und bejubelte mit dem TC Ostbevern die Rückkehr in die Münsterlandliga.Benedikt Tilke siegte im Einzel und Doppel. Die TCO-Herren haben den Klassenerhalt in der Bezirksliga bereits geschafft. Foto: Aumüller

Dieser Spieltag hätte deutlich schlechter laufen können für die Damen und die Herren des TC Ostbevern. Schon in der vorletzten Runde der Tennis-Sommersaison erreichten beide Bezirksliga-Teams ihre Ziele.

Die Frauen machten den Aufstieg in die Münsterlandliga perfekt. Mit einem ungefährdeten 7:2-Sieg über den direkten Rivalen Hünenburger TC gelang dem Team um Spitzenspielerin Katharina Herweg der fünfte Saisonerfolg und damit die erhoffte direkte Rückkehr in die höchste Spielklasse auf Bezirksebene. Das Spitzenspiel war schon nach den Einzeln entschieden.

Nur Marina Lauvers musste sich an Position sechs bei brütender Hitze in zwei Sätzen geschlagen geben. Während Christina Holtkemper sich beim 6:2, 3:6, 6:1 durchbiss, gelangen Sabrina Wendland (6:1, 6:0), Katharina Frye (6:2, 6:1) und Claire Kunstleve (6:2, 6:1) souveräne Zwei-Satz-Siege. Katharina Herweg sorgte an Position eins mit einem ebenso ungefährdeten 6:3, 6:4-Erfolg für den fünften Zähler. Nachdem die Partie entschieden war, wurden die Doppel nicht mehr ausgetragen und mit 2:1 für den TCO gewertet.

„Am kommenden Wochenende kann die Mannschaft bei BVH Dorsten befreit aufspielen, möchte aber mit einem weiteren Erfolg die Saison makellos abschließen“, erklärt TCO-Sportwart Frank Müller.

Die Männer haben mit einem 6:3-Sieg bei BVH Dorsten den Klassenerhalt in der Bezirksliga vorzeitig geschafft. Sie sind einen Spieltag vor Saisonende nicht mehr vom dritten Tabellenplatz zu verdrängen. Nach der ersten Spielrunde lagen die Ostbeverner durch Siege von Benedikt Tilke (6:4, 6:0) und Sebastian Tebbe (6:2, 6:0) und einer Zwei-Satz-Niederlage von Mannschaftsführer Lukas Peschke mit 2:1 vorne.

Routinier Johannes Hundt baute die Führung mit einem souveränen 6:3, 6:1 aus, ehe Sebastian Lensing im Spitzeneinzel nach hartem Kampf (6:4, 4:6, 6:4) der vierte Zähler gelang. Eine frühzeitige Entscheidung verpasste Nico Stockmann, der mit 7:6, 0:6, 5:7 unterlag. In den abschließenden Doppeln machten Lensing/Hundt (7:6, 6:2) und Tilke/Peschke (6:1, 6:3) schnell den vierten Saisonerfolg perfekt, während Stockmann/Tebbe im Match-Tiebreak verloren.

Die Herren II des TCO unterlagen Aufstiegsanwärter Saxonia Münster klar mit 0:9. Nur Steffen Cramer konnte in den Einzeln mithalten. Am letzten Spieltag am kommenden Wochenende beim Lengericher TC wahrt das Team nur mit einem Sieg die minimalen Chancen auf den Klassenerhalt in der Kreisliga.

Die Damen II haben durch einen 6:0-Erfolg bei Saxonia Münster II weiter die Chance auf den Aufstieg in die Kreisliga. Ella Simon, Charlotte Brockmann, Philine Vogelsang und Kristina Mentrup sowie die Doppel Simon/Mentrup und Vogelsang/Brockmann sorgten für den vierten Saisonsieg. Am Wochenende reist das TCO- Team zum Aufstiegs-Finale nach Laggenbeck.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6741819?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Darknet-Prozess - ein juristisches Kammerspiel
Drogenhandel: Darknet-Prozess - ein juristisches Kammerspiel
Nachrichten-Ticker