Fußball: Westfalenliga Damen
BSV Ostbevern erwartet Aufsteiger Rhade – Stratmann: „Ein richtungsweisendes Spiel“

Ostbevern -

Nach zwei Westfalenliga-Matches warten die Fußballerinnen des BSV Ostbevern noch auf den ersten Punktgewinn. Um einen Fehlstart abzuwenden, muss am Sonntag gegen Aufsteiger SSV Rhade etwas Zählbares dabei herausspringen. Daran lässt auch Trainer Daniel Stratmann keinen Zweifel.

Freitag, 06.09.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 12.09.2019, 22:32 Uhr
Kim Weber (l.) wird den BSV-Damen gegen Rhade fehlen.
Kim Weber (l.) wird den BSV-Damen gegen Rhade fehlen. Foto: Kock

1:2 in Billerbeck, 2:5 gegen Wiedenbrück – den Saisonstart der Westfalenliga-Fußballerinnen des BSV Ostbevern darf man mit Fug und Recht als misslungen bezeichnen. Um so wichtiger ist das sonntägliche Heimspiel gegen Aufsteiger SSV Rahde.

„Ein richtungsweisendes Spiel“, redet BSV-Trainer Daniel Stratmann nicht um den heißen Brei drum herum. Soll ein Fehlstart abgewendet werden, muss sein Aufgebot im dritten Saisonmatch für die ersten Punkte sorgen. „Das ist unser Anspruch. Wir werden auf Sieg spielen und direkt drauf gehen, um unser Spiel durchzudrücken. Wir wollen zeigen, wer Herr auf dem Platz ist.“

Beim 9:0-Erfolg im Pokal gegen den A-Ligisten FC Nordkirchen taten die Blau-Weißen etwas für ihr Selbstbewusstsein. „Wir müssen an Dienstag anknüpfen“, hofft Stratmann auf mehr Zielsicherheit vor dem gegnerischen Gehäuse als in den Duellen zuvor.

15 Spielerinnen werden ihm zur Verfügung stehen. Auf Lena Oberhoff (Klassenfahrt), Clara Haverkamp, Katharina Stövesand (Arbeit), Lisa Kölling (Urlaub) und Kim Weber (privat verhindert) müssen die Gastgeberinnen verzichten.

Die ungewöhnliche Anstoßzeit um 16 Uhr kam auf Wunsch der Gäste zustande, die am Samstagabend noch auf einer Hochzeitsfeier zu Gast sind. Am Sonntag gegen 17.45 Uhr wollen dann die BSV-Frauen etwas zu feiern haben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6905627?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Razzia am Berliner Platz
Die Polizei kontrollierte am Mittwochabend Personen am Berliner Platz.
Nachrichten-Ticker