Tennis: Winterrunde
Damen des TC Ostbevern wollen auch in der Halle durchstarten

Ostbevern -

Die Damen, Damen II und Damen 30 des TC Ostbevern starten in die Wintersaison. Und das mit Ambitionen: Das erste Frauenteam will nach dem Triumph im Sommer auch in der Halle durchstarten.

Freitag, 08.11.2019, 19:30 Uhr aktualisiert: 08.11.2019, 19:40 Uhr
Für die Damen 30, hier Karin Finke, beginnen die Bezirksliga-Hallenrunde in Ascheberg.
Für die Damen 30, hier Karin Finke, beginnen die Bezirksliga-Hallenrunde in Ascheberg. Foto: Aumüller

Zwei Wochen, nachdem die Netze auf den sieben Plätzen des TC Ostbevern abgebaut wurden, startet an diesem Wochenende die Hallenrunde im Tennisbezirk Münsterland. Sportwart Frank Müller und Jugendwartin Karin Walbelder freuen sich darüber, dass gleich zehn TCO-Teams die Gelegenheit nutzen, auch in den Wintermonaten Wettkampferfahrungen und Leistungsklassen-Punkte zu sammeln.

Am heutigen Samstag (18 Uhr) greifen zunächst die ambitionierten Damen ins Wettkampfgeschehen ein. Nach dem furiosen Aufstieg im Sommer in die Münsterlandliga wollen sie unterm Hallendach nachlegen. Das Team um Spitzenspielerin Katharina Herweg reist zum Auftakt zum TC GW Mesum. Die weiteren Gegner sind Elte, BW Rheine, TCT Rheine II, Warendorf und Albersloh. Die Damen II (Bezirksklasse) empfangen am Sonntag (12 Uhr) die TG Selm. Weitere Kontrahenten in dieser Gruppe sind Ochtrup, Saxonia Münster, Borken, Sythen und Hiltrup II.

Mit den Damen 30 ( Bezirksliga ) startet am heutigen Samstag (15 Uhr) eine weitere Aufstiegs-Mannschaft des Clubs in die Hallenrunde. Beim TC Ascheberg hofft das Cord-Team auf einen erfolgreichen Saisonbeginn. In den kommenden Monaten trifft die Mannschaft noch auf TCT Rheine, Vreden, Drensteinfurt, Wolbeck und Olfen.

Ende November greifen die vier Herren-Teams erstmals zum Schläger. Die Männer I haben in der Bezirksliga harte Brocken erwischt. Gegen TSC Münster, Selm, BVH Dorsten, Ahaus, THC Münster II und Dorstener TC kämpft das Team um Spitzenakteur Steffen Grimberg um den Klassenerhalt. Gleich sieben Begegnungen tragen die Herren II in der Kreisliga aus. Sie peilen einen guten Mittelfeldplatz an. Zu Beginn trifft die Tebbe-Truppe mit dem DJK SV Mauritz II auf einen schlagbaren Gegner. Neben Greven, Esch, Ibbenbüren, Mettingen III und TC 22 Rheine IV gilt Lengerich als der klare Aufstiegsfavorit.

Die neu formierten Herren 30 feiern in diesem Winter ihre Premieren-Saison. Sie freuen sich in den Duellen mit Heek, Leer, Ladbergen und Emsdetten II über vier interessante Aufgaben in der Bezirksklasse. Eine Partie mehr tragen die Herren 40 (Bezirksklasse) aus. Das Kollektiv um Mannschaftsführer Karl-Heinz Spahn hat mit Ibbenbüren, Lengerich, Recke, Tecklenburg und Stadtlohn II ausschließlich höher eingestufte Teams vor der Brust.

Im Jugendbereich schickt Karin Walbelder eine männliche U 18 und zwei männliche U 15-Teams ins Rennen. Die drei Mannschaften tragen ihre Begegnungen in den Tennishallen in Ladbergen, Mecklenbeck und Wolbeck aus. Ab der kommenden Sommersaison möchte die TCO-Jugendwartin dann auch wieder eine Mädchen-Formation für den Spielbetrieb melden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7051280?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Pkw brennt auf Kreuzung aus
Dieser Volvo brannte auf der Kreuzung der B 70 mit der Wettringener Straße im Motorraum vollständig aus. Auch das Fahrzeuginnere wurde stark beschädigt.
Nachrichten-Ticker