Fußball: Westfalenliga Frauen
Schwer, schwerer und noch etwas schwerer: BSV Ostbevern in Gütersloh

Ostbevern -

Die Fußballerinnen des BSV Ostbevern fahren nur mit einem Minikader zum FSV Gütersloh II. Die Gastgeberinnen stehen auf dem zweiten Platz und können womöglich noch auf Unterstützung aus der 2. Liga bauen.

Samstag, 09.11.2019, 06:00 Uhr
 
  Foto: Ralf Aumüller

Die Aufgabe beim FSV Gütersloh II ist eigentlich schon schwer genug. Für die Fußballerinnen des BSV Ostbevern wird das Spiel am Sonntagmittag beim Tabellenzweiten der Westfalenliga jetzt noch dreimal so hart.

Zum einen hat das Zweitliga-Team aus Gütersloh frei, sodass theoretisch vier Spielerinnen die Reserve verstärken können. „Das wird bestimmt eine Mischung aus erster und zweiter Mannschaft“, befürchtet BSV-Trainer Daniel Stratmann . Zum anderen fahren die Ostbevernerinnen mit einem Minikader nach Gütersloh. Nur elf Namen hatte der Coach am Freitag auf seiner Liste stehen.

Sechs Spielerinnen fallen aus: Nicole Eichholt (langzeitverletzt), Lisanna Mahnke (Bänderverletzung aus dem Pokalspiel gegen Mecklenbeck), Clara Haverkamp, Johanna Meimann, Vera Poßmeier (alle privat verhindert) und Katharina Stövesand (spielt in der zweiten Mannschaft). Zudem steht hinter dem Einsatz von Astrid Gerdes (private Gründe) ein Fragezeichen.

„Entweder erwischen wir einen Sahnetag und holen etwas“, sagt Daniel Stratmann. „Oder wir geraten in Gefahr unterzugehen.“

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7051697?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
So wird das Wetter am Wochenende im Münsterland
Prognose : So wird das Wetter am Wochenende im Münsterland
Nachrichten-Ticker