Fußball: Kreisliga B2
Familienglück und sportlicher Erfolg gehen beim BSV Ostbevern Hand in Hand

Ostbevern -

Die Fußballer des BSV Ostbevern haben den Rückstand zu Spitzenreiter Warendorfer SU II auf vier Zähler reduziert. Während der Tabellenführer aus der Kreisstadt überraschend mit 1:2 gegen Eintracht Münster II unterlag, zeigten sich die Blau-Weißen am Sonntag bestens aufgelegt.

Sonntag, 10.11.2019, 20:58 Uhr aktualisiert: 10.11.2019, 21:20 Uhr
Steffen Cramer (M.) gelangen gegen Freckenhorst II zwei sehenswerte Treffer, Mohamed Alali (l.) steuerte einen Torerfolg bei. Der Ex-Ostbeverner Daniel Holthusen (r.) traf zum zwischenzeitlichen 2:1.
Steffen Cramer (M.) gelangen gegen Freckenhorst II zwei sehenswerte Treffer, Mohamed Alali (l.) steuerte einen Torerfolg bei. Der Ex-Ostbeverner Daniel Holthusen (r.) traf zum zwischenzeitlichen 2:1. Foto: Kock

Für BSV-Trainer Daniel Kimmina war es eine grandiose Woche. Am Freitag wurde er zum zweiten Mal Vater. Sohn Mats machte das Familienglück perfekt. Und am Sonntag durfte er sich aus sportlichen Gründen gleich doppelt freuen: Die Ostbeverner Fußballer gewannen überzeugend mit 6:1 (2:1) gegen Verfolger TuS Freckenhorst II und die Warendorfer SU II gab beim 1:2 gegen Eintracht Münster II die ersten Punkte ab. Nun sind es nur noch vier Zähler Rückstand zum Primus.

„Wir haben auch in der Höhe verdient gewonnen“, resümierte der Übungsleiter. „In der zweiten Halbzeit haben wir es gut gemacht. Mit dem 3:1 haben wir Freckenhorst den Stecker gezogen, da kam kein Aufbäumen mehr. Dann haben wir gute Spielzüge gezeigt.“ Und sehenswerte Treffer erzielt. So zum Beispiel beim 4:1, als Mittelfeldspieler Steffen Cramer ein Solo über den halben Platz überlegt abschloss.

Zu Spielbeginn hatten die Blau-Weißen einen furiosen Start hingelegt. Carsten Esser nutzte gleich die erste Chance per Kopf zum 1:0 (4.). In der 64. und 84. Minute legte er noch zwei Treffer nach. Cramer war ebenfalls zweimal erfolgreich. Mohamed Alali gelang zudem sein zweites Pflichtspieltor (47.) für den BSV Ostbevern . Der einzige Torerfolg für die Gäste vom Feidiek wurde vom Ex-Ostbeverner Daniel Holthusen zum 2:1 erzielt (21.).

BSV: Jürgens – Büst (70. N. Kock), Droste, Kleine Büning, Ritter (64. Knoblich) – Kowol, Cramer, Alali (67. Langanke) – Sanders (70. Dawud), Esser, Leinkenjost. Tore: 1:0 Esser (3.), 2:0 Cramer (20.), 2:1 Holthusen (21.), 3:1 Alali (47.), 4:1 Cramer (60.), 5:1 Esser (64.), 6:1 Esser (84.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7057001?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
B-Side soll Mieter werden – aber nicht Eigentümer
Die B-Side am Stadthafen soll in den umgebauten Hill-Speicher ziehen. Doch jetzt gibt es Streit mit der Stadt.
Nachrichten-Ticker