Sportkegeln: NRW-Liga
SpG Ostbevern-Gütersloh gibt gegen TSG Rheda den Zusatzpunkt ab

Ostbevern -

Die SpG Ostbevern-Gütersloh beendet die Hinrunde in der dritthöchsten deutschen Spielklasse auf dem achten Platz. Gegen die TSG Rheda gewann das Team mit 2:1 – nach ungeahnten Schwächen im letzten Block.

Dienstag, 12.11.2019, 09:00 Uhr
Nico Hornig spielte das beste Tagesergebnis.
Nico Hornig spielte das beste Tagesergebnis. Foto: Aumüller

Zunächst sah es nach einem deutlichen 3:0-Sieg für die Sportkegler der SpG Ostbevern-Gütersloh aus. Am Ende hatte der NRW-Ligist im Eastside gegen die TSG Rheda zwar 163 Holz Vorsprung, gewann aber nur mit 2:1 (Holzzahl 4637:4474 und Zusatzwertung 47:31).

Zu Beginn legten Martin Börschmann 781 und Markus Czauderna 806 Holz vor. Sie knöpften den Gastspielern 110 Holz ab. Es folgten Christoph Nowag mit 747 und Nico Hornig mit dem besten Tagesergebnis von 812 Holz. Sie vergrößerten den Vorsprung auf 177 Holz. Und die Spielgemeinschaft hatte mit Marc Schelhove und Michael Hornig noch zwei Topkegler in der Hinterhand.

Während Schelhove mit 763 Holz an seine Normalform heranreichte, zeigten sich bei Michael Hornig ungeahnte Schwächen. Mit 728 Holz lag er gleichauf mit einem Spieler aus Rheda, sodass dieser einen höheren Zusatzpunkt als Hornig für sich verbuchen konnte. Damit holte der Gast den wichtigen dritten Zähler.

Die SpG Ostbevern-Gütersloh beendet die Hinrunde in der dritthöchsten deutschen Spielklasse auf dem achten Platz unter zehn Mannschaften.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7059280?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker