Judo: Reger Zulauf
Judoka des BSV Ostbevern bestehen Gürtelprüfungen

Ostbevern -

Die Judo-Abteilung des BSV Ostbevern freut sich über einen regen Zulauf. Es fehlen aber Matten und Leihanzüge. Mehr als 40 Athleten haben jetzt ihre Gürtelprüfungen bestanden.

Dienstag, 03.12.2019, 17:50 Uhr
Erfolgreich verliefen nicht nur für die Schüler und Jugendlichen die Gürtelprüfungen, sondern auch für die Erwachsenen.
Erfolgreich verliefen nicht nur für die Schüler und Jugendlichen die Gürtelprüfungen, sondern auch für die Erwachsenen. Foto: BSV

Mehr als 40 Judoka des BSV Ostbevern legten jetzt ihre Gürtelprüfungen zum nächstschwierigeren Judo-Schülergrad ab. Die Kinder und Jugendlichen hatten sich in den Wochen zuvor intensiv unter der Anleitung ihrer Trainer Uli Eikelmann und Marcus Schlautkötter darauf vorbereitet. Viele von ihnen sind durch den „Tag des Judo“ an der Ambrosius-Grundschule im vergangenen Jahr zu diesem Sport gekommen. Nun haben sie schon ihre zweite Prüfung zum gelben Gürtel bestanden.

Von den erwachsenen Judoka zeigten Oleg Gottfried, Alexander Zinovyev und Johannes Winter den Prüfern ihr Können. Auch sie erreichten die nächste Stufe der Judo-Grade.

Die Kinder und Jugendlichen trainieren dienstags von 18 bis 19.30 Uhr und freitags von 16 bis 17.30 Uhr. Freitags üben dann im Anschluss ab 17.30 Uhr die Erwachsenen und Jugendlichen. Die Einheiten finden jeweils in der kleinen Turnhalle an der Loburg statt.

In den letzten eineinhalb Jahren verzeichnete die Judoabteilung des BSV einen regen Zuspruch von Kindern und Jugendlichen, teilt der Verein mit. Auch bei den Älteren besuchen immer wieder Interessierte das Training. Aus diesem Grund benötigt die Abteilung weitere Judomatten und für die Kinder und Jugendlichen Leihanzüge, die bei den Übungseinheiten zur Verfügung gestellt werden. Dafür sucht der Club Sponsoren.

Wer Interesse hat, ist eingeladen, bei einer Einheit mitzumachen. Laut Eikelmann kann man auch zu zweit kommen und einen Freund oder eine Freundin mitbringen. „Dann hat man gleich den passenden Trainingspartner“, so Eikelmann.

Neben dem Sport wird auch die Geselligkeit gepflegt. So bietet der BSV am Freitag (6. Dezember) ab 16 Uhr das „Nikolaus-Judo“ an – mit Spiel und Spaß sowie vielen Leckereien.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7108552?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Prognose: Konservative mit absoluter Mehrheit im Parlament
Boris Johnson verlässt mit seinem Hund Dilyn ein Wahllokal in London.
Nachrichten-Ticker