Fußballtennis
Zahlreiche Ex-Champions beim Turnier in Ostbevern am Start

Ostbevern -

Zahlreiche Ex-Champions werden an der 18. Auflage des Fußballtennis-Turniers in Ostbevern teilnehmen. Einer von ihnen könnte sich mit einer erfolgreichen Titelverteidigung zum alleinigen Rekordhalter machen.

Donnerstag, 09.01.2020, 05:00 Uhr
Nils Müller könnte am Samstag mit einem vierten Triumph beim Fußballtennis-Turnier in Ostbevern zum alleinigen Rekordhalter aufsteigen.
Nils Müller könnte am Samstag mit einem vierten Triumph beim Fußballtennis-Turnier in Ostbevern zum alleinigen Rekordhalter aufsteigen. Foto: Ralf Aumüller

Bereits zum 18. Mal findet am Samstag, 11. Januar, der Fußballtennis-Cup in der Tennishalle Ostbevern statt. Beginn ist um 18 Uhr. Organisator Frank Müller freut sich erneut über ein volles Haus. Die Veranstaltung war Ende Oktober schon einen Tag nach der Ausschreibung voll besetzt.

„24 Zweierteams ermitteln in Gruppenspielen die Teilnehmer für das Achtelfinale“, erklärt Müller den bewährten Modus. Somit sind allen beteiligten Mannschaften mindestens fünf Begegnungen garantiert. Ab dem Achtelfinale wird dann der neue Titelträger im K.o.-System ausgespielt.

Im vergangenen Jahr siegten souverän die Ostbeverner Nils Müller und Daniel Holthusen, die sich neben den Titelehren auch ein Fass Bier sicherten. Die Titelverteidiger sind wieder am Start und treffen dabei auf starke Konkurrenz. Mit den Duos Jannik Wegener/Jens Gabriel (Münster, Sieger 2018) sowie Nils Hülsmann/Björn Busch (Telgte, Sieger 2017) treten zwei Paarungen an, die in den vergangenen Jahren triumphierten. Zudem hat mit dem Westbeverner Hannes John (Sieger 2015) ein weiterer Fußballtennis-Champion gemeldet. John wird mit dem Ostbeverner Carsten Knoblich auflaufen.

Zum erweiterten Favoritenkreis zählen auch Steffen Cramer/Flemming Kock, die Brüder Marc und Falk Droste sowie die Dauerbrenner Mike und Dan Kouba aus Telgte, die als einzige Vater-Sohn-Kombination bereits zum neunten Mal gegen den Ball treten und köpfen werden. BSV-Coach Daniel Kimmina (Finalist 2005) darf sich mit Michael Sanders ebenfalls berechtigte Chancen auf eine vordere Platzierung ausrechnen.

Ansonsten erwarten die Zuschauer vor allem Lokalduelle der Telgter und Ostbeverner Fußballer. Nach dem bärenstarken Auftritt der SG bei den Hallenkreismeisterschaften sind gleich 13 Telgter Teams im Einsatz, während der BSV immerhin acht Mannschaften stellt.

Nach reichlich Kabinettstückchen und spektakulären Rettungsaktionen werden am späten Samstagabend die neuen Titelträger feststehen.

Mit einem Blick auf die ewige Siegerliste ist die 18. Auflage des Fußball-Tennis-Cups für einen Teilnehmer sogar besonders spannend. Der Ostbeverner Nils Müller könnte mit einem erneuten Triumph in der alleiniger Rekordhalter werden, denn aktuell liegt er bei drei Erfolgen zusammen mit den Ostbevernern Carsten Esser und Martin Schulz gleichauf an der Spitze.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7179360?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Nachrichten-Ticker