Sportkegeln: NRW-Liga
Hohe Hürde für Spielgemeinschaft Ostbevern-Gütersloh

Ostbevern -

Die Sportkegler der Spielgemeinschaft Ostbevern-Gütersloh stehen derzeit als Aufsteiger vorzüglich platziert in der NRW-Liga. Allerdings haben sie nur noch zwei Heimspiele, das vorletzte davon am Sonntag um 10 Uhr gegen den Tabellenzweiten SKG Wattenscheid.

Freitag, 24.01.2020, 18:32 Uhr
Martin Börschmann
Martin Börschmann Foto: Aumüller

Mit der SKG Wattenscheid I tritt der Tabellenzweite der NRW-Liga am Sonntag um 10 Uhr in Ostbevern an. Die Ruhrgebietler stellen eine erfahrene Mannschaft, die in der vergangenen Saison aus der 2. Bundesliga abgestiegen ist.

In ihrem vorletzten Match auf eigenen Bahnen wollen die Kegler der Spielgemeinschaft Ostbevern-Gütersloh ihren Heimvorteil nutzen und wichtige Punkte für den Klassenverbleib einfahren. Da Wattenscheid – mit Ausnahme von Heiligenhaus – stärker einzuschätzen ist als die bisherigen Gäste in Ostbevern, müssen die Blau-Weißen wohl ihre Bestleistungen abrufen, um als Sieger von der Bahn zu gehen.

Ein Sieg käme den Gastgebern sehr entgegen, würden sie dadurch den Abstand zu den Abstiegsplätzen möglicherweise noch vergrößern. Martin Börschmann, Marc Schelhove, Markus Czauderna, Christoph Nowag, Michael und Nico Hornig werden alles daran setzen, dass sie einen weiteren Heimsieg einfahren können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7215954?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Nachrichten-Ticker