Sportkegeln: NRW-Liga
Ganz wichtig: SpG Ostbevern-Gütersloh punktet in Herne

Ostbevern -

Das war noch einmal ganz wichtig: Die SpG Ostbevern-Gütersloh holte bei der VSK Herne einen Punkt. In Sachen Klassenerhalt sollte jetzt nicht mehr viel passieren. Michael Hornig behielt in Herne die Nerven, als es darauf ankam.

Montag, 03.02.2020, 18:00 Uhr aktualisiert: 04.02.2020, 15:52 Uhr
Keiner war an diesem Tag besser: Markus Czauderna
Keiner war an diesem Tag besser: Markus Czauderna Foto: Aumüller

Im vorletzten Auswärtsspiel dieser Saison holte die SpG Ostbevern-Gütersloh den begehrten Zusatzpunkt. Der VSK Herne gewann mit 2:1 und 4957:4690 Holz (Zusatzwertung 47:31). Mit 21 Zählern und noch zwei ausstehenden Partien dürfte die Spielgemeinschaft den Klassenerhalt in der NRW-Liga endgültig gesichert haben.

Martin Börschmann mit 803 und Markus Czauderna mit 866 Holz (Tagesbestleistung) legten im ersten Block den Grundstein für den Punktgewinn. Mit nur acht Holz Rückstand mussten im zweiten Block Nico Hornig (782) und Christian Grabies (740), der für Christoph Nowag eingesprungen war, ihre Gegenspieler ziehen lassen. Ostbevern-Gütersloh lag mit 136 Holz in Rückstand.

Von den beiden letzten Keglern der SpG musste mindestens einer mehr als 815 Holz treffen, um den Zusatzpunkt abzusichern. Diese Aufgabe erledigte Michael Hornig mit Bravour. Er erzielte 831 Holz. Marc Schelhove, der gesundheitlich angeschlagen war, schied nach 60 Wurf aus. Für ihn beendete Janek Hornig den Durchgang. Für sie standen 668 Holz auf dem Spielbericht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7236925?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Nachrichten-Ticker