Handball: 1. Kreisklasse
Derby-Held Henning Voß: TV Friesen Telgte III schlägt HSG Bever-Ems

Westbevern/Ostbevern/Telgte -

Mit einem überragenden Henning Voß im Tor gewann der TV Friesen Telgte III das Handball-Derby in der 1. Kreisklasse bei der HSG Bever-Ems mit 26:20 (12:9). Der Telgter Keeper parierte in Ostbevern viele Würfe, darunter fünf Siebenmeter.

Mittwoch, 04.03.2020, 06:00 Uhr aktualisiert: 04.03.2020, 18:22 Uhr
Henning Voß, hier auf einem Archivbild als Trainer, zeigte im Friesen-Tor eine starke Vorstellung.
Henning Voß, hier auf einem Archivbild als Trainer, zeigte im Friesen-Tor eine starke Vorstellung. Foto: Aumüller

Bis zum 21:19 (55.) für die Friesen-Dritte blieb das Nachbarschaftsduell offen. Dann zeigten die Gäste, warum sie auf dem dritten Platz stehen, und machten den Sieg perfekt.

„Die mäßige Trefferquote war spielentscheidend“, bilanzierte Florian Diederich , der mit Boris Pötter die HSG trainiert. „Es nützt leider nichts, ansehnlichen Handball zu spielen, wenn man fünf Siebenmeter vergibt, etliche freie Würfe auslässt oder im entscheidenden Moment die falsche Entscheidung trifft.“ Sein Team habe nicht schlecht gespielt, die Deckung stand gut. „Wir haben Telgte aber dank unserer Fehlversuche und Ballverluste in der Umschaltbewegung bestimmt zehn Tore geschenkt“, sagte Diederich.

„Wir sind schleppend gestartet, und die zweite Halbzeit haben fragwürdige Entscheidungen der Schiedsrichter geprägt“, erklärte Friesen-Coach Raimund Tilbeck. „Beide Mannschaften konnten die Überzahlphasen nicht entscheidend nutzen.“

Der Telgter Übungsleiter sagte weiter: „Spielerisch waren wir variabler in diesem Duell mit vielen technischen Fehlern, mit Schwächen im Umschaltspiel und einer ungewohnt wackeligen Abwehr.“ Daran müsse die Truppe „intensiv arbeiten, wenn wir auf Erfolgskurs bleiben wollen“, so Tilbeck.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7308917?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Nachrichten-Ticker