Nachwuchsfußball: Hallenmasters
Erstmals ein Mädchen zur besten Spielerin in Telgte gewählt

Telgte -

Die Hallenmasters in Telgte hatten sowohl für die Organisatoren als auch auf dem Spielfeld einige Überraschungen parat. So wurde erstmals ein Mädchen zur besten Spielerin des Turniers gewählt.

Mittwoch, 04.03.2020, 18:22 Uhr aktualisiert: 05.03.2020, 17:38 Uhr
Anni Wrobel von Borussia Münster wurde zur besten Spielerin der Hallenmasters gewählt. Ben Mertens (SC Münster 08) ist der Torschützenkönig. Bester Torhüter war Yannik Klapproth (TuS Altenberge). Sie werden von Frank Leifeld (l.)und Achim Sprafke umrahmt.
Anni Wrobel von Borussia Münster wurde zur besten Spielerin der Hallenmasters gewählt. Ben Mertens (SC Münster 08) ist der Torschützenkönig. Bester Torhüter war Yannik Klapproth (TuS Altenberge). Sie werden von Frank Leifeld (l.)und Achim Sprafke umrahmt.

Unter der Regie der Kleinen Helden Telgte fand das Fußball-Hallenmasters für E-Junioren statt. Das von Siggi Springmeier organisierte Einladungsturnier versammelt stets die Sieger der letzten Jahre und die erfolgreichsten Mannschaft der aktuellen Hallensaison.

Zum ersten Mal gab es aufgrund leicht abgeänderter Teilnahmebedingungen eine „Wild Card“ für das Aufgebot des FC Hellweg-Lütgendortmund, zu der die Kleinen Helden freundschaftliche Beziehungen pflegen.

Eine weitere Neuerung hatte sich der Kleine-Helden-Vorsitzende Achim Sprafke einfallen lassen: Die Sieger der letztjährigen Kleine-Helden-Sommerturniere bei den U 10-Mannschaften sind ebenfalls nominiert. Zudem stand mit der U 10 von Borussia Münster eine Überraschungsgast vor der Tür, der nach kurzer Beratung von der Turnierleitung um Simon Lammerding ebenfalls in den Turnierplan eingearbeitet wurde.

Die U 11 der SG erwischte eine schwere Gruppe und schied in der Vorrunde nach Niederlagen gegen die späteren Finalisten SC Münster 08 und Borussia Münster, einem 2:0-Sieg gegen Everswinkel und einem 2:2-Unentschieden im Auftaktspiel gegen die Dortmunder Jungs als Gruppenvierter aus.

Der BSV Ostbevern bezwang die Warendorfer SU im Spiel um Platz fünf mit 3:1. Das Rennen machten vier Aufgebote aus Münster unter sich aus. Marathon Münster besiegte im Strafstoßschießen den 1. FC Gievenbeck mit 4:2 und wurde Dritter. Im Finale trafen der SC Münster und Borussia Münster aufeinander, wobei die 08er mit 3:1 die Oberhand behielt. Aus der Hand von Achim Sprafke, dem ersten Vorsitzender der Kleinen Helden Telgte nahmen die Youngster den neuen Wanderpokal in Empfang. Ihren Turniersieg widmeten die Jungs aus der Domstadt einem Teamkollegen, der in der Vorrunde unglücklich stürzte und sich dabei einen Bruch am Arm zuzog.

Frank Leifeld überreichte als zweiter Vorsitzender der Kleinen Helden den besten Spielern und dem erfolgreichsten Torschützen jeweils einen Sonderpokal.

Mit Anni Wrobel von Borussia Münster wurde zum allerersten Mal in der Geschichte des Hallenmasters ein Mädchen zum besten Spieler gewählt. Bester Torhüter wurde Yannik Klapproth vom TuS Altenberge. Torschützenkönig wurde Ben Mertens von vom SC Münster 08 mit elf Treffern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7310909?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Nachrichten-Ticker