Fußball: Kreis Münster
C-Jugend der SG Telgte steigt in die Bezirksliga auf

Telgte -

Die C-Junioren der SG Telgte spielen in der nächsten Saison in der Bezirksliga. Die Mannschaft zeichne sich durch Trainingsfleiß, Wissbegierigkeit, Spielstärke und das Vermögen aus, das im Training Erlernte konsequent im Spiel umzusetzen, schwärmen die Coaches.

Sonntag, 14.06.2020, 14:43 Uhr
Warm anziehen mussten sich in dieser Saison vor allem die Gegner der Telgter C1.
Warm anziehen mussten sich in dieser Saison vor allem die Gegner der Telgter C1. Foto: SG

Die C1-Jugendfußballer der SG Telgte steigen in die Bezirksliga auf. Als die ersehnte Mail vom Fußballverband kam, herrschte große Freude beim Trainerteam Udo Schmidt und Volker Matthias . Nach dem nun offiziell bestätigten Saisonabbruch wurden die Aufsteiger im Jugendbereich nach der Quotientenregel ermittelt.

Zu Saisonbeginn hatten die Mannschaft und die Trainer das Ziel Kreismeistertitel und Aufstieg in die Bezirksliga klar formuliert. „Mit totaler Hingabe und Eifer hat die Truppe darauf hingearbeitet, was sich in einer tollen Trainingsbeteiligung von zirka 95 Prozent und vielen freiwilligen Sonntagstrainingseinheiten widerspiegelte“, so die Trainer.

Das Team um Kapitän Levin Rogge beherrschte in der Qualifikationsgruppe ihre Gegner nach Belieben. In sieben Spielen holte die Mannschaft 21 Punkte und erreichte ein Torverhältnis von 69:1. Wegen der Corona-Krise wurden in der Leistungsliga nur noch vier Spieltage ausgetragen. Die Telgter setzten sich mit drei Siegen und einer „vermeidbaren, aber auch verdienten Niederlage“ (O-Ton SG-Trainer) gegen den BSV Ostbevern an die Spitze.

Besonders stolz sind die Verantwortlichen, dass ihre Mannschaft dem Gegner „fast immer vor allem spielerisch überlegen“ war. In Testpartien gewann die C1 gegen klassenhöhere Teams aus Lengerich, Altenberge, Ibbenbüren und Coesfeld.

Ein Highlight war der Sieg gegen den Landesligisten TuS Hiltrup im Kreispokal. Da habe ein deutlich favorisierter Gegner erkennen müssen, dass auch in der Kreisliga guter Fußball gespielt werden kann, so die beiden SG-Trainer.

Die Mannschaft zeichne sich laut Schmidt und Matthias durch Trainingsfleiß, Wissbegierigkeit, Spielstärke und das Vermögen aus, das im Training Erlernte konsequent im Spiel umzusetzen. Zur Aufstiegsmannschaft gehören Torhüter Philipp Körner, Noah Meier, Noah Krafzyk, Samuel Burns, Elia Schwaak, Jost Große Dankbar (alle Abwehr), Rufus Otte, Niklas Westphal, Raphael Didden, Til Schmidt, Levin Rogge, Lara Reher, Julius Willmann, Jan Burlage, Agon Spahiu, Ali Raman, Jaden Medford , Vin Unländer (alle Mittelfeld), Mats Manschke, Lenz Laukötter und Oliver Milek (alle Angriff). Als Co-Trainer war Kai Schneider dabei und als Betreuerin Jutta Willmann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7449497?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Nachrichten-Ticker