Volleyball: 2. Bundesliga Nord Frauen
Köpfe wieder oben: BSV Ostbevern gegen Fortuna Bonn

Ostbevern -

Zum zweiten Mal innerhalb von acht Tagen spielt der BSV Ostbevern in eigener Halle. Zu Gast ist Aufsteiger Fortuna Bonn. Die BSV-Frauen wollen eine lange Sieglos-Serie beenden.

Freitag, 25.09.2020, 17:09 Uhr
Außenangreiferinnen, hier Anna Dreckmann gegen Bayer Leverkusen, sind beim BSV derzeit rar.
Außenangreiferinnen, hier Anna Dreckmann gegen Bayer Leverkusen, sind beim BSV derzeit rar. Foto: Aumüller

Den Volleyballerinnen des BSV Ostbevern unter die Nase zu reiben, dass sie seit Mitte Dezember 2019 nicht mehr in der 2. Bundesliga gewonnen haben, ist nicht ganz fair. Schließlich ruhte der Spielbetrieb zwischendurch für sechs Monate. Welche Statistik nicht blendet: Mit den Auftaktniederlagen in dieser Saison bei BW Dingden (2:3) und gegen Bayer Leverkusen (0:3) summiert sich die Sieglos-Serie aus der vergangenen Saison auf jetzt zwölf Spiele. „Ja, es wird Zeit, dass wir mal wieder gewinnen“, sagt Trainer Dominik Münch vor dem Heimspiel am Sonntag gegen SSF Fortuna Bonn .

Nach der deutlichen Niederlage im Schnelldurchlauf gegen Leverkusen „haben die Mädels ganz schnell den Kopf wieder hochbekommen“, sagt Münch. „Für uns ist wichtig, dass wir schnell ins Spiel kommen. Und ich hoffe, dass der Druck nicht ganz so hoch sein wird wie gegen Leverkusen.“

Das wird ein Fifty-fifty-Ding.

Dominik Münch

Auf einen verängstigten Gast dürfen sich die BSV-Frauen aber nicht einstellen. Fortuna Bonn, als Vizemeister der 3. Liga West hinter dem RC Sorpesee aufgestiegen, gewann zum Saisonauftakt mit 3:0 beim VfL Oythe. Dann folgte eine 1:3-Niederlage gegen Dingden. „Bonn hat einen sehr breiten Kader mit 19 Spielerinnen, der sehr ausgeglichen und auch mit erfahrenen Spielerinnen besetzt ist. Die Mannschaft ist ganz schwer auszurechnen. Das wird ein Fifty-fifty-Ding“, warnt Münch. In der Saisonvorbereitung verlor Ostbevern bei einem Turnier in Bonn gegen die Gastgeberinnen mit 1:2. „Die spielen einen schönen, schnörkellosen, sauberen Volleyball. Und sie nehmen auf jeden Fall Euphorie mit zu uns“, sagt der BSV-Coach.

Ohne Leonie Ottens

In seinem Team werden die Außenangreiferinnen rar. Weiterhin fehlt Johanna Müller-Scheffsky (Ellbogen-Verletzung). Zudem fällt Nachwuchsspielerin Leonie Ottens aus, die sich mit Oberschenkel-Problemen herumschlägt. Münch wird sich nicht aus der zweiten Mannschaft bedienen und geht mit elf Spielerinnen ins Match. Sie sollen den ersten Sieg 2020 holen.

 

Das Heimspiel gegen Bonn beginnt am Sonntag um 16 Uhr in der Beverhalle. Karten gibt es nur online (verlinkt über die BSV-Homepage).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7602653?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Nachrichten-Ticker