Volleyball: Frauen-Verbandsliga
Alles Kopfsache: BSV Ostbevern II verliert 0:3 bei Saxonia Münster

Ostbevern -

Mit dem 0:3 bei Saxonia Münster kassierte die zweite Mannschaft des BSV Ostbevern die dritte Niederlage. „Spielerisch gibt es bei uns nichts zu beklagen, es ist eher eine Kopfsache“, sagt BSV-Trainer Frank Brockhausen.

Montag, 05.10.2020, 19:03 Uhr
Frank Brockhausen
Frank Brockhausen Foto: Horstmann

Frank Brockhausen wähnt sich in den ersten Wochen dieser Volleyball-Saison in einer Endlos-Schleife. „Täglich grüßt das Murmeltier“, so kommentiert der Trainer des BSV Ostbevern II den dritten Auftritt seines Teams in der Frauen-Verbandsliga. „Kein Vorwurf an die Mädels. Spielerisch gibt es bei uns nichts zu beklagen, es ist eher eine Kopfsache“, sagte Brockhausen nach der 0:3-Niederlage (22:25, 16:25, 19:25) am Samstagnachmittag bei Saxonia Münster.

Während die Gastgeberinnen ihren dritten 3:0-Sieg feierten, kassierte die BSV-Zweite die dritte Niederlage. „Wir bleiben ganz entspannt“, versichert der Coach. „Wir können technisch mithalten und wir lernen aus jedem Spiel. Es braucht Zeit, bis wir Führungsspielerinnen geformt haben.“ Zudem hatten die Ostbevernerinnen ein hartes Auftaktprogramm.

Bei Saxonia hielten sie im ersten Satz bis zum 19:19 mit. „Wir haben erst dominiert und dann die Flatter bekommen. Ab da ging nichts mehr“, so Brockhausen. Daran hatte das Team im zweiten Durchgang noch zu knabbern. Im dritten Satz hielt Ostbevern wieder lange mit, ehe am Ende die Nerven fehlten. Der BSV II hat jetzt bis zum 31. Oktober Pause.

BSV II: Carneim, Schlautmann, Hüttemann, Weusthof, Kolkmann, Rolf, Plogmann, Dirksen, Ahmerkamp, Heitkötter, Reinhardt, Spahn.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7618444?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Nachrichten-Ticker