Sportkegeln: NRW-Liga
SpG Ostbevern-Gütersloh will wieder Herr im eigenen Haus sein

Ostbevern -

Nach der Niederlage zuletzt gegen die SKG Wattenscheid will sich die SpG Ostbevern-Gütersloh rehabilitieren. Der NRW-Ligist möchte im Eastside gegen die TG Friesen Klafeld-Geisweid zeigen, dass er noch Herr im eigenen Hause ist.

Freitag, 23.10.2020, 09:27 Uhr aktualisiert: 28.10.2020, 20:39 Uhr
Christoph Nowag
Christoph Nowag Foto: Aumüller

Nach der Niederlage zuletzt gegen die SKG Wattenscheid will sich die SpG Ostbevern-Gütersloh rehabilitieren. Der NRW-Ligist möchte am Sonntagmorgen im Eastside (Zuschauer sind an diesem Wochenende nicht zugelassen) gegen die TG Friesen Klafeld-Geisweid zeigen, dass er noch Herr im eigenen Hause ist, wie es bei der Spielgemeinschaft heißt.

In der vergangenen Saison trat die zweite Mannschaft der Siegener in Ostbevern an und verlor deutlich. Die Stärke der Erstvertretung können die Gastgeber nur schwer einschätzen. Klafeld-Geisweid hat auswärts schon einen Punkt beim ESV Münster geholt. Mit den Leistungen vom letzten Spieltag dürfte Ostbevern-Gütersloh auf der sicheren Seite sein, da der Gast vermutlich nicht so stark auftreten wird wie Wattenscheid. ­Martin Börsch­mann, Marc Schelhove, Christoph Nowag, Nico Hornig, Michael Hornig und Markus Czauderna wollen alle drei Punkte zu Hause behalten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7644855?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57553%2F
Nachrichten-Ticker