Neuzugang für Preußen Münster
SCP verpflichtet Reichwein vom Zweitligisten VfR Aalen

Münster/Aalen -

Preußen Münster hat Ersatz für Torjäger Matthew Taylor gefunden. Der Fußball-Drittligist sicherte sich - zunächst für zwei Jahre - die Dienste vom ablösefreien, 28 Jahre alten Marcel Reichwein von VfR Aalen.

Dienstag, 03.06.2014, 12:06 Uhr

 Ab sofort Teamkollegen: Marcel Reichwein (M., hier im Trikot von RW Erfurt) und SCP-Abwehrmann Patrick Kirsch (r.).
 Ab sofort Teamkollegen: Marcel Reichwein (M., hier im Trikot von RW Erfurt) und SCP-Abwehrmann Patrick Kirsch (r.). Foto: Jürgen Peperhowe

In 127 Drittligaspielen erzielte der 1,90 Meter große Offensivmann insgesamt 41 Treffer, brillierte 19 Mal als Vorlagengeber, der Stürmer war mit 17 Treffern in der Saison 2011/12 Torschützenkönig der 3. Liga. In den beiden letzten Saisons spielte er für VfR Aalen in der 2. Bundesliga (53 Einsätze/7 Tore). Zuvor war Reichwein unter anderem für die Liga-Konkurrenten RW Erfurt und Jahn Regensburg am Ball und spielte in der Saison 2009/10 für RW Ahlen.

„Marcel ist ein Spieler, der sehr gut zu uns passt. Er ist groß gewachsen und bringt viel Erfahrung mit. In der Vergangenheit hat er seine Torjägerqualitäten zudem eindeutig unter Beweis gestellt. Ich freue mich, dass sich Marcel für uns entschieden hat“, ist Sportvorstand Carsten Gockel vom Neuzugang überzeugt, der sich trotz anderer Angebote für die Preußen entschieden hat.

Nach Abdenour Amachaibou (Jahn Regensburg), der die Lücke von Dennis Grote (zu MSV Duisburg) im linken Mittelfeld schließen soll, sowie Torwart Marco Aulbach (20 Jahre/zuletzt Eintracht Frankfurt 2) ist Reichwein der dritte Neue. Damit hat der SCP bislang 21 Spieler für die nächste Saison gebunden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2493800?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Nachrichten-Ticker