Bedingungslos – SCP erhält die Lizenz
Fußball: DFB stellt Preußen Münster ein hervorragendes Zeugnis aus

Münster -

Nach einer Woche im ersten Pokalrausch rückte beim Fußball-Drittligisten aus Münster plötzlich wieder die schnöde Meisterschaftsrunde 2014/15 in den Blickpunkt. Es gab Post vom Deutschen Fußball-Bund, darin befand sich der Zulassungsvertrag für den Spielbetrieb der nächsten Saison, „Natürlich wussten wir, dass wir die Lizenz erhalten werden“, sagte Club-Chef Dr. Marco de Angelis. Und fügte an: „Für uns ist es auch bemerkenswert, keine Bedingungen, wie die Bereitstellung einer Liquiditätsreserve, erfüllen zu müssen. Das Vertrauen haben wir uns erarbeitet.“

Dienstag, 10.06.2014, 18:10 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 06.06.2014, 08:50 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 10.06.2014, 18:10 Uhr
Erst Kreta, dann Münster: Preußen-Trainer Ralf Loose freut sich auf den Trainingsstart am 16. Juni.
Erst Kreta, dann Münster: Preußen-Trainer Ralf Loose freut sich auf den Trainingsstart am 16. Juni. Foto: Jürgen Peperhowe

Münster wird vier Spieltage in der 3. Liga bestreiten, ehe der Pokal-Hit gegen Bayern München (15. bis 18. August) auf dem Programm steht. Trainer Ralf Loose hatte aus der Ferne, besser gesagt auf Kreta, vom Traumlos erfahren. „Als Spieler habe ich häufig gegen die Bayern gespielt, als Trainer noch nie. Aber ich bin es von meinen Stationen als Coach gewohnt, dass meine Mannschaften sich mit großen Kalibern wir Dortmund oder Leverkusen messen“, hat er offenbar keine zu große Scheu vor dem Namen Bayern München.

Von seinen Spielern hat er seit dem Saisonende am 10. Mai in Duisburg nichts mehr gehört, ein gutes Zeichen. Die Kicker sollten nur Laut geben, wenn es eine Verletzung gibt oder die individuellen Trainingsprogramme nicht befolgt werden könnten. Auch an der aktuellen Kaderentwicklung kann Loose nichts bemängeln. Denn: „Da bin ich zuversichtlich. Die Anzahl der vertraglich gebundenen Spieler ist jetzt nicht so wichtig“, sagt er zu den 21 Kadermitgliedern. „Mit Amachaibou und Reichwein haben wir zwei gute Offensivkräfte mit unterschiedlichen Qualitäten geholt. Aulbach ist ein Torwart, der Talent mitbringt und in den wirtschaftlichen Rahmen passt.“

Namen von Kandidaten kommentierte Loose nicht. Aber die Rückkehr von Björn Kluft (Eintracht Braunschweig) dürfte im Sande verlaufen. Dagegen wird wohl Philipp Hoffmann, 21 Jahre alter Mittelfeldspieler vom 1. FC Saarbrücken, seinen 22. Geburtstag am 19. Juni schweißtreibend in Münster feiern. Die Saarländer steigen aus der 3. Liga in die Regionalliga ab, der FCS profitiert nicht von einem Lizenzentzug, somit dürfte auch der bis 2015 laufende Vertrag Hoffmanns hinfällig sein. Offen ist, ob sein bisheriger Teamkollege Manuel Zeitz (23, zentrales Mittelfeld) beim SCP ein Thema wird. Zudem soll Andreas Wiegel von RW Erfurt (23 Jahre, 15 Zweitliga-Einsätze, 22 Drittliga-Partien), der zudem für Schalke 04 schon eine Partie in der Europa League bestritten hat, bei den Preußen auf der Kandidatenliste stehen.►  Dauerkarten: Der SCP hat bereits 2281 Dauerkarten für die neue Saison verkauft. 1614 Stehplätze und 667 Tribünenkarten sind verkauft. Ohne Sponsorenplätze hatte der Verein am Ende der vergangenen Saison 2495 Dauerkarten verkauft. Zudem meldeten sich in dieser Woche 180 neue Mitglieder im Verein an.► Der SCP denkt darüber nach, für die Pokal-Partie gegen Bayern München ein Public Viewing zu organisieren. „Wenn wir als Verein ein Public Viewing unterstützen, dann nur gemeinsam mit den Veranstaltern der Hafenarena“, sagte Präsidiumsmitglied Siggi Höing.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2499648?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Nachrichten-Ticker