Kara und Piossek bekommen sich nach der Partie in die Haare
Streithähne im Würgegriff

Osnabrück -

Diesen Vorfall in aller Öffentlichkeit hätten sich alle Preußen logischerweise nicht gewünscht. Mehmet Kara, der kurz vorher einen Elfmeter schwach geschossen vergab, und Marcus Piossek gerieten aneinander, wurden handgreiflich. Erst mehrere Teamkollegen konnten die beiden Streithähne voneinander trennen. Da flogen die Fetzen beim Sieger.

Montag, 25.08.2014, 07:08 Uhr

So aber nicht mit mir: Mehmet Kara (links) geigt Marcus Piossek mal die Meinung.
So aber nicht mit mir: Mehmet Kara (links) geigt Marcus Piossek mal die Meinung. Foto: Jürgen Peperhowe

Beide wollten nichts zu diesem Eklat sagen. Piossek , der Ex-Osnabrücker, war flugs geduscht und entschwand konzentriert mit seinem Handy beschäftigt aus der Mixed Zone. Kara will seit längerer Zeit nichts mehr sagen, warum, weiß keiner. Auf dem Spielfeld wollte der eingewechselte Piossek den Elfmeter treten, er hatte zum Saisonstart die zentrale Verantwortung für die Standardsituation von Loose zugesprochen bekommen. Kara aber setzte sich gegen ihn und auch Rogier Krohne durch. Krohne hatte zuletzt sicher gegen die Bayern aus München im Pokal getroffen.

SC Preußen Münster gegen VfL Osnabrück

1/42
  • Rote Karte und Foul von Osnabrücks Davide Grassi durch Schiedsrichter Manuel Gräfe.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Tor zum 1:0 durch Erik Zenga.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Torjubel durch Erik Zenga.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Preußenfans.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Tor zum 1:0 durch Erik Zenga.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Preußenfans.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Kopfballchance für Krohne gegen TW Daniel Heuer Fernandes.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Preußenfans.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Rote Karte und Foul von Osnabrücks Davide Grassi durch Schiedsrichter Manuel Gräfe.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Der verletzte Hergesell.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Torjubel Erik Zenga.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Preußenfans.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Torjubel Preußen Münster mit einem Tänzchen von Siegert und Truckenbrod.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Torjubel Preußen Münster mit einem Tänzchen von Siegert und Truckenbrod.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • TW Masuch.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • David Pisot gegen Krohne.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foul an Hergesell.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Torjubel Preußen Münster mit einem Tänzchen von Siegert und Truckenbrod.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Torjubel Preußen Münster mit einem Tänzchen von Siegert und Truckenbrod

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Heitmeier gegen Menga.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Torjubel Preußen Münster mit einem Tänzchen von Siegert und Truckenbrod.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Torjubel Preußen Münster mit einem Tänzchen von Siegert und Truckenbrod.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Torjubel Preußen Münster mit einem Tänzchen von Siegert und Truckenbrod.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Hergesell nach dem Foul durch Davide Grassi.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Zenga gegen Menga.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Ornatelli im Zweikampf mit Truckenbrod.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Menga gegen Erik Zenga.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Torjubel Erik Zenga.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Hergesell und Davide Grassi nach Foul und Platzverweis für Grassi.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Rote Karte für Schmidt durch Schiedsrichter Manuel Gräfe.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Hergesell im Zweikampf mit Ornatelli.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Heitmeier im Zweikampf mit Stanislav Iljutcenko.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Erik Zenga.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • TW Masuch klärt gegen Menga.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Trainer Walpurgis.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Kara geht Piossek nach dem Spiel an den Kragen. Truckenbrod, Krohne und Schmidt müssen den Streit schlichten.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Trainer Walpurgis.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Pischorn im Zweikampf mit Stanislav Iljutcenko.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Kara geht Piossek nach dem Spiel an den Kragen. Truckenbrod, Krohne und Schmidt müssen den Streit schlichten.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Kara geht Piossek nach dem Spiel an den Kragen. Truckenbrod, Krohne und Schmidt müssen den Streit schlichten.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Gockel und Trainer Loose.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Kara geht Piossek nach dem Spiel an den Kragen. Truckenbrod, Krohne und Schmidt müssen den Streit schlichten.

    Foto: Jürgen Peperhowe

Gefallen konnte der Disput keinem. Trainer Ralf Loose hatte keine Schützen wie sonst üblich benannt, sein Fehler. Also nahm das Gezerre um den Ball seinen Lauf, Karas Ausführung war dürftig. „Es gibt Redebedarf, aber das klären wir intern in der Kabine“, stellte Vize-Kapitän Dominik Schmidt klar, Sonntag wurde das bereits erörtert. Beide Spieler wurden zur Räson gerufen, als Provokateur Piossek identifiziert, Karas Reaktion als überzogen gescholten. Trainer Loose sagte: „Ich habe klare Worte gefunden. Es kann nicht sein, dass wir ein Derby gewinnen und uns freuen wollen, stattdessen aber die Streithähne auseinanderziehen müssen. Aber damit ist das Thema auch bereinigt.“

In der Regel gibt das eine Geldstrafe, die Zeche wird wohl Marcus Piossek zahlen müssen.

WNTV-Videoanalyse: Vfl Osnabrück - Preußen Münster

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2693836?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Gedenken an die Morde von Hanau
Rassistischer Anschlag: Gedenken an die Morde von Hanau
Nachrichten-Ticker