Preußen Münster
Unverhofftes Debüt von Westermann

Montag, 24.05.2010, 20:05 Uhr

Mannheim / Münster - Sein Debüt in der Regionalliga hatte sich Julian Westermann wohl nicht im Trikot des SV Waldhof Mannheim vorgestellt. Aber Schiedsrichter Rafael Foltyn nahm es bei seinem 20. Einsatz als Referee eines Regionalliga-Spiels sehr genau. Münster wollte in grün-weißen Trikots, weißen Hosen und weißen Stutzen antreten. Mannheim dagegen in blau-schwarzen Jerseys, schwarzen Hosen und schwarzen Stutzen. Münsters routinierter Zeugwart Jürgen Keseberg hatte, wie immer, telefonisch nachgefragt. Die Vereine waren sich einig.

Doch da machte der 24 Jahre alte Schiedsrichter von der TSG Kastel 1986 nicht mit. Waldhof musste für die Gäste rein weiße Hemden aus der Mannheimer Geschäftsstelle holen, zehn Minuten vor Spielbeginn waren die Trikots in der Kabine. Dann ging es los.

Münster war mit dem letzten Aufgebot angereist.Als David Lauretta nach 53 Minuten die Gelb-rote Karte sah und damit am letzten Spieltag nicht ein letztes Mal vor dem SCP-Anhang wird spielen dürfen, schlug die knappe halbe Stunde von Julian Westermann, er kam für Sercan Güvenisik. „Wenn ich ihm das nicht zugetraut hätte, hätte ich ihn nicht auf den Bank gesetzt“, versuchte Trainer Marc Fascher gar nicht erst Zweifel an der Spieltauglichkeit des 19 Jahre alten Kapitäns der Preußen-A-Jugend aufkommen zu lassen. Und: „Er hat ordentlich trainiert in der Woche. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in Mannheim hat er die Kurve bekommen, auch weil ihm die anderen Spieler geholfen haben.“ Man solle doch jetzt schön auf dem Boden bleiben nach dem Kurzeinsatz von Westermann.» Eine beachtliche Serie hat der SC Preußen in den Auswärtspartien des Jahres 2010 hingelegt. Nach dem 1:4 in Bochum (30. Januar) blieb die Elf in sieben Gastspielen (13 Punkte) ungeschlagen. Im gleichen Zeitraum wurden drei Heimpartien verloren.» Meister: Der 1. FC Saarbrücken wurde beim letzten Heimspiel der Saison (1:1 gegen Köln 2) von „nur“ 5788 Zuschauern gesehen.» Absteiger: Aus der Regionalliga steigen Eintracht Trier und Wormatia Worms ab. Der dritte Absteiger wird aus den Teams Leverkusen 2, Düsseldorf 2, Mainz 2, Mönchengladbach 2, Mannheim und Schalke 2 ermittelt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/181499?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F594792%2F594801%2F
Ex-Verwaltungschef verliert alle Ansprüche auf eine Abfindung
Die fristlose Kündigung des früheren Verwaltungsleiters des NRW-Landgestüts in Warendorf ist rechtmäßig. Der Ex-Verwaltungschef verliert alle Ansprüche auf eine Abfindung.
Nachrichten-Ticker