SCP: Kühne, Kluft und Bourgault bei der Leistungsdiagnostik
Ein Alter mit neuer Chance: Sercan Güvenisik bleibt wohl ein Preuße

Montag, 20.06.2011, 19:06 Uhr

Münster - Nachsitzen und Vorlaufen standen am Montag in Paderborn auf dem Programm. Der zuletzt verletzte Stefan Kühne musste ran, genauso der Ex-Ahlener Björn Kluft und der von der kanadischen Nationalelf zurückgekehrte Jonathan Bourgault, aber auch Jose Pierre Vunguidica - sie alle holten die Leistungsdiagnostik nach. Ein Preußen-Quartett in Ostwestfalen, wobei Letztgenannter noch keinen Vertrag beim Fußball-Drittligisten unterschrieben hat, sein Berater prüft noch das Kleingedruckte. Aber das Ausleihgeschäft mit dem 1. FC Köln als abgebendem Verein dürfte in diesen Tagen vonstattengehen. Damit hätte das offizielle Preußen-Aufgebot eine Stärke von vorerst 21 Mann erreicht.

Und so, wie es aussieht, wird Sercan Güvenisik dem SC Preußen Münster erhalten bleiben. „Ich gehe davon aus, dass er bleibt“, erklärte Preußen-Präsident Dr. Mar­­co de Angelis. Der Club-Chef ist stets am besten informiert, was den 31 Jahre alten Angreifer betrifft. Und, so de Angelis weiter: „Sercan will hier etwas beweisen. So will er seine Wahlheimat nicht verlassen.“ Güvenisik hat eine durchwachsene Saison (25 Spiele/7 Tore) hinter sich und kokettierte zuletzt mit einem Wechsel in die Major League Soccer zu den San José Earthquakes. Sein Vertrag in Münster läuft noch bis zum 30. Juni 2012. „Was ich mir wünschen würde, wäre eine Entscheidung von Sercan“, sagt auch Sportvorstand Carsten Gockel. In Wolbeck beim 5:0-Testspielsieg traf Güvenisik doppelt.

Wenn der Angolaner Vunguidica zeitnah einen Vertrag unterschreibt, wäre dann auch der fünfte Zugang unter Dach und Fach. Weitere Ausleihgeschäfte schließt Carsten Gockel nicht aus: „Wir haben vergleichbares in viele Richtungen angestoßen.“ Mit den Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern, Bayern Leverkusen und Zweitligist VfL Bochum wurde verhandelt.

Am Dienstag endet die erste Trainingswoche bei den Preußen. Neuzugang Kluft, nach überstandener Schambeinentzündung, dürfte erst Anfang Juli ins Mannschafstraining einsteigen, Stefan Kühne dafür ab sofort dabei sein. Mit Jens Truckenbrod ist ein weiterer „Neuer“ angeschlagen. Probleme haben auch Clement Halet (Muskulatur), Julian Loose (Kreislauf) und Dominique Ndjeng, der nächste Woche ins Training zurückkehrt.
» Am Mittwoch testet der SCP in Salzgitter gegen Zweitligist Eintracht Braunschweig (18 Uhr). Es ist das zweite Vorbereitungsspiel.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/231615?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F594775%2F594782%2F
Münster soll „Hauptstadt der Freundlichkeit“ werden
Ein Akt der Freundlichkeit: Künstler Thomas Nufer (l.) möchte Münster zur „Hauptstadt der Freundlichkeit“ machen und geht gleich mit gutem Beispiel voran: Er eilt Passanten zur Hilfe, die gerade ein Erinnerungsfoto vor dem Rathaus schießen wollen.
Nachrichten-Ticker