Westfalenpokal-Viertelfinale
RELIVE: Preußen Münster gewinnt beim SV Lippstadt nach Verlängerung mit 2:0

Münster/Lippstadt - Durch einen 2:0-Sieg nach Verlängerung beim Westfalenliga-Spitzenreiter SV Lippstadt zieht der SC Preußen Münster in das Halbfinale des Westfalenpokals ein. Der Spielverlauf zum Nachlesen:

Mittwoch, 18.04.2012, 18:04 Uhr

SCHLUSSPFIFF - der SCP siegt mit 2:0 nach Verlängerung in Lippstadt

21.18 Uhr: TOOOOOOOOOOOORRRRRRRR - Ornatelli bringt nach einer Flanke von Siegert seinen Schuss im Lippstädter Tor unter. Das war's dann wohl...

21.18 Uhr: Schon wieder nichts: Königs verpasst die Vorentscheidung. Nach einem Alleingang aufs Lippstädter Gehäuse kann der SCP-Stürmer nicht für den erlösenden Treffer sorgen. Das muss besser werden...

21.17 Uhr: Der SCP hat die Begegnung scheinbar im Griff. Oder schlägt Lippstadt doch noch zurück...?

21.12 Uhr: Ui.... fast wäre Preußen Münster der möglicherweise entscheidende Treffer gelungen - ein Kopfball in der 109. min landet jedoch nur am Pfosten des Lippstädter Tores.

21.09 Uhr: Es läuft die 2. Hälfte der Verlängerung. Gelingt dem SCP die Vorentscheidung oder können die Lippstädter nochmal die Wende erzwingen?

21.05 Uhr: Die Preußen geben in der Verlängerung den Ton an und drängen aufs zweite Tor.

20.56 Uhr: Toooooooooor !!! Der eingewechselte Vujanovic erzielt in der 94. min das 1:0 für den SCP.

ABPFIFF - Es kommt zur Verlängerung

20.46 Uhr: In der 92. min sieht SCP-Abwehrspieler Jürgen Duah die Gelbe Karte.

20.44 Uhr: Nun wollen beide Teams doch noch den Sieg erzwingen: Die Lippstädter verbuchen sogar zwei große Tormöglichkeiten, während Ornatelli mit einem Distanzschuss das Tor knapp verfehlt.

20.37 Uhr: Zu früh gefreut: Einem Treffer von Kluft in der 82. min verweigert Schiri Pier die Anerkennung. Der SCP-Spieler stand im Abseits.

20.28 Uhr: Auch der SV Lippstadt bringt mit Schröder eine Kraft. Derweil bricht die Schlussviertelstunde an. Kommt es gar zur Verlängerung?

20.28 Uhr: Zweiter Wechsel beim SCP: Ndjeng wird in der 72. min für Kühne eingewechselt.

20.23 Uhr: Im Moment ergeben sich für beide Teams Torchancen. Auch die Lippstädter ergreifen mittlerweile wieder öfters die Offensive.

20.16 Uhr: In der 59. min der erste Wechsel beim SCP: für Mittelfeldspieler Grote kommt Stürmer Königs in die Partie.

20.13 Uhr: Die Preußen sind jetzt am Drücker, die Lippstädter verlagern sich zunehmend aufs Kontern.

20.09 Uhr: Jetzt aber: In der 53. min haben innerhalb einer Aktion hintereinander Schmider, Siegert und Kluft die Möglichkeit einzunetzen. Doch der Ball findet nicht den Weg ins Tor.

20.06 Uhr: Zu Beginn des zweiten Durchgangs übernehmen erneut die Adlerträger die Initiative. Das Tor des SV Lippstadt bringen die Spieler von Coach Pavel Dotchev aber noch nicht in Gefahr.

HALBZEIT - PAUSENSTAND: 0:0

19.52 Uhr: In der 42. min hatte der SCP die große Chance in Führung zu gehen, doch ein Lippstädter kann kurz vor der Torlinie retten und den Ball aus der Gefahrenzone schlagen.

19.35 Uhr: Mittlerweile haben die Preußen die Regie übernommen und kombinieren zum Teil recht gefällig bis zum Strafraum. Aber der letzte Pass, der zumindest Torchancen eröffnen würde, kommt bislang nicht an.

19.30 Uhr: In der 29. min sieht SCP-Mittelfeldstratege Truckenbrod den Gelben Karton gezeigt.

19.28 Uhr: Schade, das war knapp! Riesenchance für Preußens Siegert, dessen Schuss aus fünf Metern soeben noch von Lippstädter Abwehrbeinen abgeblockt wird.

19.24 Uhr: Unbarmherzig zeigte sich in der 21. min Schiri Pier, der Kluft einen Elfmeter versagt. Der SCP-Akteur war in den Strafraum eingedrungen und zu Fall gekommen.

19.18 Uhr: Bislang ist es vor gut 2000 Zuschauern eine recht ausgeglichene Partie, die Lippstädter halten gut mit. Die Preußen spielen heute übrigens in ihren weißen Auswärtstrikots mit schwarzen Hosen.

19.11 Uhr: Auch die Lippstädter nähern sich einem Torerfolg. Jedenfalls prüft der Lippstädter Traufetter den SCP-Keeper mit einem Distanzschuss.

19.09 Uhr: Der SCP legt gleich gut los und erspielt sich in den ersten Spielminuten die ersten Torchancen durch Kluft und Ornatelli.

19 Uhr: Der SCP spielt in folgender Aufstellung: Schulze Niehues - Duah, Hergesell, Schmider, Siegert - Heise, Kühne, Truckenbrod, Ornatelli, Grote - Kluft

Ohne Patrick Huckle und Jose-Pierre Vunguidica bestreitet der SCP die Pokalpartie beim Westfalenliga-Spitzenreiter SV Lippstadt. Die Elf von Trainer Daniel Farke ist in der Liga seit 24 Spielen ungeschlagen und hat sechs Pokalpartien in Folge gewonnen. Eindrucksvoll.

Letztmals hat der SCP in der Oberliga am 16. September 2007 in Lippstadt gespielt und 3:0 gewonnen. Michael Erzen (2) und Massimo Ornatelli trafen damals vor 2600 Zuschauern für den Spitzenreiter aus Münster.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/705253?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F594895%2F704892%2F
SCP-Krise ist mit dem trüben Auftritt gegen Viktoria Köln endgültig da
Der Anfang vom Ende: Mike Wunderlich (links) traf zum 1:0 für Köln, Okan Erdogan und Torwart Max Schulze Niehues konnten nicht mehr eingreifen.
Nachrichten-Ticker