Fußball: 3. Liga
Preußen-Torwart Lomb auf Abschiedstour

Münster -

Drittligist Preußen Münster gastiert am Samstag bei Hansa Rostock. Um auf Nummer sicher zu gehen und Abstand nach unten zu halten, würde ein Sieg an der Ostsee helfen – und die Sorgen der angeschlagenen Kogge verschärfen. So oder so befindet sich dabei ein Spieler bei den Adlerträgern auf Abschiedstour.

Dienstag, 29.03.2016, 16:03 Uhr

Zurück nach Leverkusen: Torwart Niklas Lomb.
Zurück nach Leverkusen: Torwart Niklas Lomb. Foto: Jürgen Peperhowe

Sieben Spieltage sind es noch, in denen der SC Preußen Münster sich zunächst einmal noch nach unten absichern muss. Ein, zwei Siege sind noch nötig, um nicht im Saisonfinale in den Abstiegskampf hineingezogen zu werden. Abstiegskampf? Ja, so bitter sich das anhört nach dem zwischenzeitlichen zweiten Rang im Herbst, so muss nun tatsächlich der Blick nach unten gerichtet werden, sieben Zähler beträgt der Vorsprung auf einen Abstiegsrang. Die negative Entwicklung der letzten Wochen gibt Grund zur Sorge.

Am Samstag kann der SCP beim akut wesentlich stärker gefährdeten Gastgeber Hansa Rostock zumindest in dieser Sache einiges geraderücken mit einem Sieg. „Wir machen das nicht“, sagt aber Sportvorstand Carsten Gockel . Er meint, als Tabellenachter über den Abstiegskampf zu sprechen. So viel Selbstbewusstsein müsse sein, auch wenn nur drei der letzten zehn Punktspiele gewonnen wurden und der SCP in der Rückrundenbilanz der 3. Liga Vorletzter ist. Gockel: „Natürlich kann jeder die Tabelle lesen.“ Aber da sei der SCP halt Achter.

15 Verträge laufen aus

Auf Gockel wartet ein Verhandlungsmarathon. Vor der laufenden Saison hatte er eine „Übergangssaison“ ausgerufen. Nun dürfte dem SCP bei enger geschnürtem Geldbeutel und 15 auslaufenden Kontrakten wieder ein großes Kommen und Gehen ins Haus stehen.

►  Beispiel Torleute: Der 22 Jahre alte Niklas Lomb kehrt zu Bayer Leverkusen zurück. Das stellte Manager Jonas Boldt im Gespräch mit Gockel klar, der einjährige Leihvertrag endet. In Leverkusen ist der Fortgang von Bernd Leno, der von den letzten 163 Erstliga-Partien 160 bestritten hat, denkbar. Zudem laufen die Verträge der Reservisten Dario Kresic und David Yelldell aus. Lomb hat damit einen Platz im Erstliga-Aufgebot sicher. Aber in Münster enden auch die Kontrakte der Torhüter Max Schulze Niehues (2007/08 und seit 2011 beim SCP) und Marco Aulbach (seit 2014 in Münster) aus. Damit wären alle drei Planstellen im Tor zu besetzen.

►  Neue Verträge: Mit Urgestein Simon Scherder (seit 2006 beim SCP) wurde bereits vor der erneuten Kreuzband-Verletzung verhandelt, sein neuer Kontrakt dürfte nur noch Formsache sein. Der 18 Jahre alte Tobias Warschewski soll ebenfalls gebunden werden, er kann als „Jung-Jahrgang“ weiter in der A-Jugend-Bundesliga (18 Einsätze/7 Tore) spielen und im Drittliga-Aufgebot mittrainieren. Ein vergleichbares Modell könnte auch für 20 Jahre alten Innenverteidiger Bennet Eickhoff, der aktuell in der Westfalenliga spielt, gelten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3898535?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
1100 vertrauliche Mails mitgelesen
Das Auslesen des Passwortes machte es möglich, sich Zugriff auf das Mailkonto des Greveners zu verschaffen. Der Täter soll pikanterweise ein Familienmitglied sein.
Nachrichten-Ticker