Fußball: 3. Liga
Co-Trainer N‘Diaye geht – Preußen holen Braun

Münster -

Co-Trainer Babacar N‘Diaye verlässt den SC Preußen Münster, der im Sommer auslaufende Vertrag wird nicht verlängert. Der 42-Jährige war zuletzt sechs Spielzeiten als Spieler oder Asisstenztrainer beim SCP im Einsatz. Verpflichtet wurde dagegen der defensive Mittelfeldspieler Sandrino Braun von den Stuttgarter Kickers.

Dienstag, 19.04.2016, 15:04 Uhr

Abschied nach sechs Jahren: Der Vertrag von Co-Trainer Babcar N‘Diaye wird nicht verlängert.
Abschied nach sechs Jahren: Der Vertrag von Co-Trainer Babcar N‘Diaye wird nicht verlängert. Foto: Jürgen Peperhowe

Abschied nach sechs Jahren als Spieler und Co-Trainer des SC Preußen Münster . Der Vertrag mit dem 42 Jahre alten Babacar N‘Diaye wird nicht verlängert. Dafür hat der Fußball-Drittligist als zweiten Neuzugang nach Tobias Rühle (SG Sonnenhof Großaspach) nun auch einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2018 mit dem defensiven Mittelfeldspieler Sandrino Braun ( Stuttgarter Kickers ) bereits fixiert.

N‘Diaye kam im Jahr 2010 vom Nord-Regionalligisten TSV Havelse nach Münster , er hatte in 28 Punktpartien 27 Tore erzielt. Die Verpflichtung des damals 36-Jährigen wurde mit Skepsis begleitet. Doch in Münster gehörte er zu den Garanten beim Aufstieg in die 3. Liga im Jahr 2011, insgesamt schoss er in 41 Partien 12 Tore. Mit ihm geht nunmehr der letzte Akteur* aus dem Meisterjahr 2011.

Der Abschied von N‘Diaye hatte sich bereits im Winter angedeutet. Bei der Verpflichtung von Horst Steffen als Nachfolger von Ralf Loose fiel auch der Name von Sreto Ristic. Letztgenannter war unter Steffen Co-Trainer bei den Stuttgarter Kickers. Eine Zusammenarbeit mit 40-Jährigen ist die wahrscheinlichste Variante für den Sommer, Ristic spielte als Stürmer für den VfB Stuttgart (47 Partien/5 Tore) in der 1. Bundesliga und war in der 2. Liga für Union Berlin und SSV Ulm aktiv.


Ergänzung:

*Im aktuellen Kader steht mit Mehmet Kara noch ein Spieler aus dem Meisterjahr 2011. Kara spielte zwischenzeitlich aber in Paderborn und in der Türkei.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3942771?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Das Friedenslicht ist auf dem Weg durchs Münsterland
Das Friedenslicht erreicht am Sonntag Münster und wurde in einem feierlichen Gottesdienst weitergegeben.
Nachrichten-Ticker