Fußball: 3. Liga
Vergangenheit trifft auf Gegenwart – Preußen-Allstars gegen Drittliga-Team

Münster -

Am Samstag kommt es zum lange erwarteten Aufeinandertreffen der Preußen-Allstars und dem aktuellen Drittliga-Team. In Handorf trifft die Vergangenheit auf die Gegenwart. Tags darauf steht das zweite Testspiel in Greven gegen den SC Münster 08 an.

Freitag, 22.06.2018, 10:08 Uhr

Tobias Warschewski soll sich nun vermutlich doch bei den Preußen neu beweisen. Bisher liefert er ganz gut ab.
Tobias Warschewski soll sich nun vermutlich doch bei den Preußen neu beweisen. Bisher liefert er ganz gut ab. Foto: Jürgen Peperhowe

Ausgerechnet Babacar N‘Diaye, der ewige Publikumsliebling des SC Preußen, musste den Allstars für das Duell gegen die aktuellen Profis absagen, weil er als Teammanager von RB Leipzig eingebunden ist.

Schulze-Niehues spielt für Oldies

Natürlich wäre der Senegalese liebend gern mit seinen Ex-Kollegen zum Benefizspiel in Handorf am Samstag (13 Uhr) aufgelaufen. Immerhin hat die routinierte Truppe nun einen Mann für den Einsatz zwischen den Pfosten gefunden. Nachdem Daniel Masuch sich verletzt hatte und Marco Aulbach sowie Stephan Tantow keine Freigabe erhalten hatten, leiht der jetzige Cheftrainer Marco Antwerpen tatsächlich Dauerbrenner Max Schulze Niehues an die „Oldies“ aus.

Der Coach erwartet bei der ersten Präsentation seiner in Teilen neuen Mannschaft zwar keinen zu großen Erkenntnisgewinn von der Partie, sagt aber: „Wir wollen viel in Bewegung sein. Darum geht es. Es ist die Frage, was wir aus diesem Spiel gegen einen zusammengewürfelten Haufen aus früheren Top-Spielern machen.“ Geschont werden Dominik Lanius (Knieprobleme) und Benjamin Schwarz, der nach überstandener Erkältung am Sprunggelenk Probleme hat.

Gastspieler René Klingenburg soll am Wochenende ins Training zurückkehren und weiter getestet werden. Sollte er einen Vertrag erhalten, was Antwerpen befürwortet, wäre der Coach allerdings noch nicht ruhiggestellt. Einen weiteren Sechser möchte er gerne noch holen. „Ich hoffe, der wird mir auch gestattet.“ Eine Ausleihe von Tobias Warschweski zerschlägt sich derweil vermutlich. Angebote bleiben weiter aus, zudem attestiert Antwerpen dem Jung-Stürmer bisher eine „sehr gute“ Vorbereitung.

Ohne Hauptsponsor auf der Brust

Er wird gegen die „Legenden“ wie auch am Sonntag in Greven gegen Nachbar und Landesligist SC Münster 08 (14 Uhr) Chancen bekommen, sich zu beweisen. Auflaufen wird der SCP erstmals in den neuen Trikots – wieder mit dem alten „Adler“, aber noch ohne einen Hauptsponsor.

Preußen-Test

► Ärgerlich für die Preußen: Zweitligist Union Berlin, vorgesehen als Premiumgegner des Sommers, hat den Vertrag für den Test in Telgte, der am 13. Juli stattfinden sollte, nach langer Wartezeit nicht unterschrieben. Als Ersatz springt nun wohl Regionalligist SC Verl ein.

...
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5840494?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Label oder Mogelpackung?
CDU und Grüne wollen den Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) durch eine „Münsterland-S-Bahn“ voranbringen, SPD und Linke nannten die entsprechende Resolution im Rat eine Mogelpackung.
Nachrichten-Ticker