Fußball: 3. Liga
Preußen-Stürmer Dadashov freut sich über Sieg mit Aserbaidschan

Münster -

Rufat Dadashov wartet zwar weiter auf einen Treffer nach seinem Comeback für Aserbaidschan, doch mit dem 2:0 gegen die Färöer haben der Preußen-Stürmer und seine Nationalelf weiter alle Aufstiegschancen in der Nations League. Marian Prinz befindet sich derweil in der Warteschleife.

Sonntag, 18.11.2018, 14:44 Uhr
Rufat Dadashov
Rufat Dadashov Foto: Peperhowe

Den Pflichtteil hat die Nationalmannschaft von Aserbaidschan am Samstagabend erfüllt. Mit dem 2:0 (2:0) gewann das Team zu Hause in Baku gegen die Färöer und kann somit am Dienstag (20.45 Uhr) mit einem Sieg im Kosovo den Aufstieg in die C-Gruppe der Nations League perfekt machen. Angreifer Rufat Dadashov vom SC Preußen stand dabei wieder in der Startelf, hatte aber keinen optimalen Tag. Nach zehn Minuten sah er die Gelbe Karte, später wurde Mirabulla Abbasov für ihn eingewechselt (78.). An den Toren war der 27-Jährige nicht beteiligt. Sein Vereinskollege Marian Prinz muss derweil weiter auf einen Einsatz für die deutsche U 19 warten. Im zweiten Spiel des Vier-Nationen-Turniers in Armenien, das die DFB-Auswahl 0:1 gegen die Niederlande verlor, stand diesmal Julian Krahl (RB Leipzig) im Tor. Der nachnominierte Münsteraner hofft nun auf den Zuschlag in der abschließenden Partie am Montag (11 Uhr) gegen den Gastgeber.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6198748?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Dennis Michel ist der letzte Kumpel
Zwei Generationen Bergmännertreffen sich am Ibbenbürener Schacht: Dennis Michel (l.) gehörte zu den letzten Azubis, Harald Böhm ist Vorsitzender des Knappenvereins Tecklenburger Land. Martin Ellerich Martin Ellerich
Nachrichten-Ticker