Fußball: Testspiel
Wortmann lässt es für die Preußen in Dortmund klingeln

Dortmund -

Um die zweite Reihe sowie den eigenen Nachwuchs zu testen, reiste der SC Preußen zum Freundschaftskick bei Borussia Dortmund II. A-Junior Finn Wortmann war dort der Schütze des Goldenen Tores zum 1:0-Erfolg für den Drittligisten.

Dienstag, 05.02.2019, 17:52 Uhr aktualisiert: 06.02.2019, 16:46 Uhr
SCP-Verteidiger Jannik Borgmann (r.) im Zweikampf mit Dortmunds Luca Kilian.
SCP-Verteidiger Jannik Borgmann (r.) im Zweikampf mit Dortmunds Luca Kilian. Foto: Florian Groeger

Die große Musik spielte am Abend im Signal Iduna Park beim Pokalspiel zwischen dem BVB und Werder Bremen. Ein paar Kilometer entfernt, im Trainingszentrum in Brackel, ging es wesentlich geräuschloser zu im Test zwischen dem SC Preußen und der zweiten Garde der Borussia. Darum nicht weniger entschlossen. Münster siegte mit einer bunt zusammengewürfelten Truppe 1:0 (1:0). Torschütze: A-Junior Finn Wortmann , der es nach 19 Minuten klingeln ließ. „Ein Erlebnis“ für den jungen Mann. Immerhin. SCP-Coach Marco Antwerpen war nur froh, dass seine Jungs Spielpraxis sammelten mit Blick auf das Duell am Montagabend unter Flutlicht bei den Sportfreunden Lotte. So richtig Not tat dieser Vergleich mit dem Regionalligisten allerdings nicht – weil er keine Aufschlüsse brachte.

Abermals unter Ausschluss der Öffentlichkeit präsentierten sich die Gäste. Wie in Leverkusen im Januar. Wenn auch nicht so ganz. Zumindest U-19-Trainer Cihan Tasdelen und Sören Weinfurtner, verantwortlich für die zweite Mannschaft, hatten sich auf den Weg gemacht, um ihre Schützlinge unter die Lupe zu nehmen. Jeweils drei an der Zahl hatte Antwerpen mit in den Bus gepackt. Die Nachwuchskräfte Nicolai Remberg in der Schaltzentrale und Wortmann in vorderster Front durften ebenso wie die beiden U-23-Kicker Julius Woitaschek in der Dreierkette und Dominik Klann auf der Doppelsechs von Beginn an ran. „Für Finn freut es mich. Er hat getroffen. Und die Laufwege passten“, lobte Tasdelen seinen Angreifer, der in der Pause Platz machte für Lucas Cueto. Es war unter diesen Voraussetzungen ganz ansehnlich, was die Preußen in beiden Hälften auf dem Kunstrasen zu Werke brachten. Bei der Führung halfen die Schwarz-Gelben, die in der Regionalliga um Anschluss ringen, fleißig mit, spekulierten auf Abseits. Wortmann war nach einem Pass von Tobias Rühle plötzlich sträflich frei und brauchte das Leder nur noch ins Tor pusten. Munter ging es weiter, Rühle nach langem Ball von Abwehrmann Lion Schweers war durch, hämmerte die Kugel nach 30 Minuten am linken Pfosten von Dortmunds Tormann Jan-Pascal Reckert vorbei. Aber auch der BVB hatte seine Möglichkeiten. Angetrieben vom Ex-Münsteraner Massimo Ornatelli scheiterte Jano Baxmann zweimal nur knapp (34./36.).

Drei Fragen an Finn Wortmann

Finn Wortmann aus der U 19 feierte bei seiner Premiere im Drittliga-Team einen Einstand nach Maß. Er traf zum 1:0.Finn, besser geht es nicht, gell?Wortmann: Überragend. Das Tor gibt mir Selbstvertrauen. Anfangs war ich total nervös. Das hat sich nach und nach gelegt. Tobias Rühle hat mir vorne drin unheimlich geholfen.Mit 1,70 Metern Körpergröße haben Sie nicht gerade ein Gardemaß für einen Stürmer. Kein Problem für Sie?Wortmann: Überhaupt nicht, ich habe das eine oder andere Kopfballduell sogar gewonnen. Weil ich eine gute Sprungkraft habe und keine Angst.Und nun? Fuß fassen bei den Profis?Wortmann: Das wird ein langer Weg. Aber klar: Mein Ziel ist es, dabei zu bleiben. Im Sommer gehe ich hoch in den Seniorenbereich. -afi-

...

Im zweiten Abschnitt brachte Antwerpen fünf frische Kräfte. Für den Spielfluss wenig dienlich. Die beste Chance hatte noch Cueto bei einem Freistoß aus 20 Metern (70.).

Abhaken. Nach zwei trainingsfreien Tagen und dem Testlauf nimmt Münster nun Anlauf auf Lotte. Ole Kittner, Simon Scherder und Rufat Dadashov werden ein paar Tage wegen eines Infektes außen vor sein. SCP: Schnitzler – Schweers, Woitaschek (46. Lanius), Borgmann – Remberg (46. Kerellaj), Klann – Tezel (46. Frenkert), Müller, Heinrich (46. Schwarz) – Wortmann (46. Cueto), Rühle

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6372135?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Zeitweiliger Umzug in die alte Espa
Das ehemalige Espa-Kolleg an der Coerdestraße soll vorübergehend Heimat des Schlaun-Gymnasiums werden. Vorerst wird das Gebäude aber noch für die Erzieher-Ausbildung gebraucht.
Nachrichten-Ticker