Fußball: A-Junioren-Bundesliga
Preußen feiern torreichen Ausstand für Coach Tasdelen in Rödinghausen

Münster -

Die A-Junioren von Preußen Münster waren seit dem vergangenen Wochenende praktisch gerettet, das letzte Spiel beim Schlusslicht SV Rödinghausen gewannen die Talente am Samstag glatt 4:0. Für Trainer Cihan Tasdelen war es nach langen Jahren das letzte SCP-Match.

Sonntag, 12.05.2019, 14:00 Uhr aktualisiert: 13.05.2019, 12:22 Uhr
Finn Wortmann (l.) traf doppelt. 
Finn Wortmann (l.) traf doppelt.  Foto: Johannes Oetz

Mit einer Top-Leistung hat die U 19 des SC Preußen ihren Trainer Cihan Tasdelen verabschiedet. Für viele Akteure selbst war das 4:0 (2:0) beim Bundesliga-Schlusslicht SV Rödinghausen ebenfalls der letzte Auftritt im Adler-Dress. „Wir haben sehr gut gespielt und da weiter gemacht, wo wir letzte Woche gegen Bochum aufgehört hatten“, sagte der Coach. Nur ganz vereinzelt ließ der Gast Chancen zu. Stattdessen waren die Münsteraner selber brandgefährlich und kombinierten oftmals sehenswert.

Beim 1:0 (7.) verwertete Finn Wortmann eine Flanke von Florian Rausch, der Vorlagengeber traf dann kurz vor der Pause (39.) zum 2:0. Nicolai Remberg gelang nach Hereingabe von Mohammed El Gourari das dritte Tor (50.), Wortmann setzte den Schlusspunkt (54.). SCP: Honsel – Schrick (83. Michalak), Nabrotzki, Stummer – Frenkert (84. Pohl), Polm, Remberg, Rausch – El Gourari (63. Osmani), Schneck, Wortmann (75. Husha)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6605589?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Müll am Aasee: Viele Standpunkte, noch mehr Müll
Nach dem Feiertag am 1. Mai waren die Aasee-Wiesen mit Müll übersät.
Nachrichten-Ticker