Fußball: 3. Liga
Preußen bestreiten Eröffnungsspiel am Freitagabend bei 1860 München

Münster -

Hat ja nun auch lang genug gedauert. Gut zwei Wochen vor dem Saisonstart erfuhren die Drittligisten am Mittwoch endlich, wer ihr Auftaktgegner ist. Für Preußen Münster geht es mit einem Knaller los. Unter Flutlicht bestreiten die Adler das Eröffnungsspiel am Freitagabend beim TSV 1860 München.

Mittwoch, 03.07.2019, 12:40 Uhr aktualisiert: 03.07.2019, 15:06 Uhr
Preußen-Trainer Sven Hübscher (r.) und Sportdirektor Malte Metzelder
Preußen-Trainer Sven Hübscher (r.) und Sportdirektor Malte Metzelder Foto: Jürgen Peperhowe

Die Termine sind da. Endlich, stöhnen alle Drittligisten. Die Planungen der ersten Saisonwochen wurden erheblich erschwert, weil sich der DFB reichlich Zeit ließ mit den Ansetzungen. Sei’s drum. Für Preußen Münster geht es gleich in die Vollen. Erstmals im neunten Drittliga-Jahr bestreitet der Verein das Auftaktspiel am 19. Juli. Am Freitagabend (19 Uhr) ist der TSV 1860 München Gastgeber. Ein Start mit Wow-Effekt!

Konkret terminiert sind die weiteren Partien noch nicht. Das erste Heimspiel aber erfolgt zwischen dem 26. und 28. Juli gegen Carl Zeiss Jena, dann geht es in der englischen Woche (30./31. Juli) zum Westschlager bei Absteiger MSV Duisburg, ehe am Wochenende drauf der 1. FC Kaiserslautern an die Hammer Straße kommt. Es folgen nach der Pokal-Pause der Trip zu den Würzburger Kickers, das Heimspiel gegen den KFC Uerdingen und die Partie bei Hansa Rostock, ehe es in eine Länderspiel-Unterbrechung geht.

Das Rückspiel gegen die Löwen (20. bis 23. Dezember) ist gleichzeitig die letzte Begegnung vor der Winterpause. Weiter geht es vom 24. bis 27. Januar, dann müssen die Preußen nach Jena. Der letzte Spieltag (16. Mai) führt sie zu Zweitliga-Absteiger 1. FC Magdeburg.

Hier gibt es den kompletten SCP-Spielplan .

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6745934?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Gefährliche Verfolgungsjagd - Autofahrer rammt Streifenwagen
Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück: Gefährliche Verfolgungsjagd - Autofahrer rammt Streifenwagen
Nachrichten-Ticker