Fußball: 3. Liga
Preußen-Trainer Hübscher erwartet „direktes Feedback“ in Groningen

Münster -

Nico Brandenburger bleibt ein kleines Sorgenkind beim SC Preußen, Loris Deiters muss erst mal aussetzen. Doch ansonsten sind alle Akteure fit, das drittletzte Testspiel beim niederländischen Erstligisten FC Groningen soll am Samstag wichtige Erkenntnisse liefern.

Freitag, 05.07.2019, 14:26 Uhr aktualisiert: 06.07.2019, 16:36 Uhr
Sven Hübscher
Sven Hübscher Foto: Jürgen Peperhowe

Schon vor knapp zwei Jahren machten sich die Preußen mal für ein Testspiel auf Richtung Nordholland. Damals unterlagen sie 1:4 beim FC Groningen , am Samstag (14.30 Uhr) wird im drittletzten Probelauf des Drittligisten erneut gegen die Grün-Weißen gekickt, diesmal etwas weiter südlich in Rolde.

Die zweieinhalb Stunden Fahrt sollen sich lohnen, Trainer Sven Hübscher plant diesmal in der Verteilung der Einsatzminuten anders als zuletzt schon eine gewisse Gewichtung. Immerhin sind es dann weniger als zwei Wochen bis zum ersten Punktspiel bei 1860 München. „Es ist aber weiter ein offenes Rennen“, sagt der 40-Jährige. U-23-Spieler Loris Deiters , der am Freitagmorgen umgeknickt ist, wird wohl fehlen. Bei Nico Brandenburger , der weiter mit seiner Verletzung aus dem Auftakttraining zu kämpfen hat, ist das Mitwirken offen.

Die Gastgeber, zuletzt Achter der Ehrendivision und danach in den Playoffs zur Europa League gescheitert, waren kurzzeitig sogar mal als neuer Arbeitgeber ihres bekanntesten Ex-Spielers im Gespräch. Seit Donnerstag ist das Thema vom Tisch, denn Arjen Robben hat seine Karriere, die in Groningen Fahrt aufnahm, beendet. Dennoch sind die Niederländer für Hübscher genau der richtige Gegner in dieser Phase. „Es ist wichtig, dass wir in so einem Spiel direkt Feedback bekommen, wo es noch klemmt“, sagt er.

Taktisch möchte sich der Coach noch nicht festnageln lassen. „Insgesamt ziehen bei uns aber alle gut mit. Unsere Grundordnung steht auch, aber im System soll alles fließend sein.“

 Entgegen der ersten Ankündigung hat der DFB die Spieltage zwei bis vier am Freitag doch noch nicht exakt terminiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6751010?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Klima-Aktivisten fordern stadtweite City-Maut
Aktivisten von „Fridays for Future“ präsentierten am Freitagnachmittag ihre Forderungen an die Stadt Münster.
Nachrichten-Ticker