Fußball: A-Junioren-Bundesliga
Preußen-Talente lassen Köln zu viel Platz

Münster -

Viel schwerer hätte die Aufgabe für die A-Junioren von Preußen Münster zum Auftakt kaum sein können. Beim 0:5, das sie beim 1. FC Köln kassierten, hielten die Adler nur phasenweise mit, staunten aber auch über die Qualität der Geißböcke.

Sonntag, 11.08.2019, 16:32 Uhr
Keeper Tom Breuers 
Keeper Tom Breuers  Foto: fotoideen.com

Eine gute Phase nach der Pause sah die A-Junioren des SC Preußen zum Bundesliga-Auftakt auf Augenhöhe mit dem Gastgeber 1. FC Köln . Das etwas offenere Spiel aber nutzten die jungen Geißböcke eiskalt aus und siegten mit 5:0 (1:0). FC-Trainer Stefan Ruthenbeck setzte etliche Youngsters ein, die im Juni im U-17-Bereich Deutscher Meister geworden waren.

„Die Jungs haben eine große Qualität“, sagte SCP-Trainer Arne Barez anerkennend. Seine im 4-3-3-Format und mit vier Neuzugängen startende Elf stand zunächst tief und ließ den FC kommen. Sebastian Müller traf (22.) – vor seinem nächsten Treffer (62.) kam Münster auf. Eduard Probst vergab eine Chance nach Nick Selutins Anspiel. Dann „haben wir die defensive Grundordnung etwas verloren“, so Barez. Marvin Obuz (65., 77.) und Jan Thielmann (74.) erhöhten. „Wir standen nie in Unterzahl, aber gegen diese Power muss man schon in Überzahl verteidigen.“ SCP: Breuers – Humpert (66. Frieling), Michalak, Wesberg, Benjamins – Heering, Busemann, Paenda (63. Markovski) – Selutin (66. Siregar), Probst (80. Franke), Mika

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6842322?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Pedelecfahrer von Auto erfasst und gestorben
Bei einem Verkehrsunfall auf der L 592 ist ein 79-jähriger Pedelecfahrer verstorben.
Nachrichten-Ticker