Fußball: A-Junioren-Bundesliga
Preußen-Talente unterliegen auch auf Schalke und bleiben Letzter

Münster -

Die Lage bleibt für die U 19 von Preußen Münster nach dem 0:3 beim FC Schalke 04 bedenklich. Zwar zeigten die Adler ein gut organisiertes Defensivverhalten, vorne kamen sie aber auch nicht zum Zug, weil der Gegner ein starkes Gegenpressing spielte.

Sonntag, 29.09.2019, 13:26 Uhr aktualisiert: 29.09.2019, 14:04 Uhr
Eduard Probst 
Eduard Probst  Foto: fotoideen.com

Noch immer ist das rettende Ufer nur drei Punkte entfernt. Noch immer lassen sich positive Elemente im Spiel der weiter sieglosen U-19-Talente von Preußen Münster finden. Mit dem 0:3 (0:0) beim FC Schalke 04 aber bleiben die Jungadler Letzter.

„Wir haben kein schlechtes Spiel gemacht, gut verteidigt“, sagte Trainer Arne Barez. „Die Gegentore waren alle sehr unglücklich.“ Kurz nach der Halbzeit hatte Eduard Probst nach einem Freistoß die große Chance zur Führung für die Gäste, verzog aber (49.). Drei Minuten später ging Königsblau nach einem SCP-Aufbaufehler durch Matthew Hoppe in Front (52.), vor dem 2:0 per Elfmeter durch Malick Thiaw sprang Tom Sikorski der Ball unglücklich an die Hand (76.), der Schuss zum 3:0 durch Henri-Franck Tehe wurde abgefälscht (88.). SCP: Breuers – Paenda (87. Michalak), Ter-Horst, Busemann, Pohl, Franke (87. Benjamins) – Heering (73, Markovski), Sikorski, Demirarslan – Mika, Probst (63. Frieling)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6965226?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Starker Anstieg der Mäusepopulation im Münsterland
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus.
Nachrichten-Ticker