Fußball: 3. Liga
Preußen Münster holt Stürmer Marco Königs

Münster -

Endlich ist er da, der heiß ersehnte Stürmer. Und der Ersatz für den in die USA abgewanderten Rufat Dadashov. Von Hansa Rostock lotsten die Preußen binnen Stunden Marco Königs an die Hammer Straße. Eine Rückkehr für den 29-Jährigen, der von Januar 2012 bis Juni 2013 49 Spiele für Münster absolvierte.

Donnerstag, 23.01.2020, 15:06 Uhr aktualisiert: 23.01.2020, 17:17 Uhr
Marco Königs ist ab sofort ein Preuße.
Marco Königs ist ab sofort ein Preuße. Foto: imago-images

Und dann ging alles ganz schnell: Medizincheck am frühen Morgen absolviert, Auflösungsvertrag bei Hansa Rostock unterschrieben – prompt war er ein Preuße. Der vom Abstieg bedrohte heimische Drittligist hat sich noch vor dem wegweisenden Duell beim Schlusslicht FC Carl Zeiss Jena (Samstag, 14 Uhr) die Dienste von Marco Königs gesichert.

Der Vollblutstürmer hatte noch am Mittwoch bei den Mecklenburgern trainiert. „Ich komme aus dem Grinsen gar nicht mehr raus“, freute sich der 29-Jährige diebisch über seine Rückkehr an die Hammer Straße. Von Januar 2012 bis Juni 2013 stand er erstmals für Münster unter Vertrag. „Marco ist ein sehr zweit- und drittligaerfahrener Spieler, der viel für die Mannschaft arbeitet“, so Sportchef Malte Metzelder, der den Transfer in letzter Instanz realisiert hat.

Zu seinem ersten Einsatz kam der alte „Neue“ auch schon: Im VIP-Raum packte er zusammen mit seinen Teamkollegen Lunchpakete für die Fans, die sich am Samstag in den organisierten Bussen mit auf den Weg nach Thüringen machen. Ein bisschen was Süßes und Gesundes, dazu ein Getränk – knapp 500 SCP-Anhänger werden auf dieser Tour mal so richtig verwöhnt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7213245?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Prinz Thorsten II. und Tief „Yulia“ stürmen das Rathaus
„Yulia“ machte nicht nur die Fidelen Bierkutscher um Präsident Heinz Kenter (mit Schirm) nass.
Nachrichten-Ticker