Fußball: Regionalliga
Hildmann-Verlängerung bestätigt

Münster -

Jetzt geht es Schlag auf Schlag beim SC Preußen: Einen Tag nach der Vorstellung von Peter Niemeyer als neuem Sportdirektor ist auch die Trainerposition für die bevorstehende Spielzeit vergeben – erwartungsgemäß an den alten Trainer, der jetzt auch der neue ist: Sascha Hildmann bleibt ebenso wie sein Co-Trainer Louis Cordes.

Montag, 20.07.2020, 14:04 Uhr
Einmal Regionalliga und zurück: Sascha Hildmann soll den Betriebsunfall der Preußen wieder richten.
Einmal Regionalliga und zurück: Sascha Hildmann soll den Betriebsunfall der Preußen wieder richten. Foto: Imago Images

Nach der Präsentation des neuen Sportdirektors hat der SC Preußen Münster zwei weitere Schlüsselpositionen im sportlichen Bereich besetzt und die Verträge von Trainer Sascha Hildmann und Co-Trainer Louis Cordes bis 2022 verlängert.

Trotz des Abstiegs aus der 3. Liga herrschte in den Gremien schnell Einigkeit darüber, dass Sascha Hildmann als Trainer der richtige Mann für die Neuausrichtung des Sportclubs ist. Gemeinsam mit Cordes übernahm er im Winter die Verantwortung an der Hammer Straße und stellte sich mit großer Leidenschaft der Herkulesaufgabe Klassenerhalt. Einer zu diesem Zeitpunkt abgeschlagen geglaubten Mannschaft hauchte das Trainergespann neues Leben ein und führte sie Stück für Stück an die Nichtabstiegsplätze heran. Und auch wenn sich der Abstand am Ende doch als zu groß herausstellte, haben beide beim Adlerclub sehr gute Arbeit geleistet, die nun fortgesetzt wird. Ausgestattet mit einem Zweijahresvertragsoll das Duo den Neuaufbau in der Regionalliga maßgeblich mitgestalten.

„Ich habe mich in Münster von Anfang an sehr wohlgefühlt. Und auch wenn der Stachel nach dem Abstieg noch immer tief sitzt, bin ich voller Energie und Tatendrang. Ich möchte hier etwas aufbauen und meinen Teil dazu beitragen, diesen Club wieder in die Erfolgsspur zu bringen. Die Regionalliga ist ein echtes Stahlbad. Dieser Herausforderung möchte ich mich aber voller Überzeugung stellen. Und gemeinsam mit unseren Fans können wir in dieser Liga eine gute Rolle spielen“, gibt sich Sascha Hildmann kämpferisch.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7501291?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Nachrichten-Ticker