Sportpolitischer Meinungsaustausch
Grünen-Vorstoß zum Thema Frauenfußball bei Preußen Münster

Münster -

In einem Meinungsaustausch, bei dem sich der SC Preußen Münster und Teile der Grünen-Fraktion im Januar trafen, kam die Forderung auf den Tisch. Die Vereinsvertreter sahen sich unter Druck gesetzt, als die Partei den Club aufforderte, eine Mädchen- und Frauenfußballabteilung zu gründen... Von Alexander Heflik
Mittwoch, 03.02.2021, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 03.02.2021, 06:00 Uhr
Frauen- und Mädchenfußball ist auf dem Vormarsch – bei den Preußen derzeit aus guten Gründen kein Thema.
Frauen- und Mädchenfußball ist auf dem Vormarsch – bei den Preußen derzeit aber aus guten Gründen kein Thema. Foto: imago

Mitten in den Münsteraner Koalitionsgesprächen zwischen Grünen, SPD und Volt auch noch diese sportpolitische Petitesse. Die aber am Dienstag Fraktionssprecher Christoph Kattentidt ausgeräumt wissen wollte: „Die Politik hat so etwas nicht zu bestimmen.“ Sagte er und fügte an: „Wir glauben, der Verein ist auf einem guten Weg.“ Um dann aber auch durchaus anzumerken, dass er an gewissen Stellen Nachholbedarf hat.

Wiedergründung der Frauen-Abteilung?

Der Gedanke an die Wiedergründung einer Frauen-Abteilung ist aber aktuell nicht gerade das zentrale Thema beim SCP. Es dürfte in den 80er Jahren gewesen sein, als der Club in der Verbandsliga ein Frauen-Team stellte, dieses aber mangels Nachwuchs vom Spielbetrieb abmeldete.

Kattentidt nahm mit seinen Aussagen schon wieder Druck vom Kessel. Die jahresanfängliche Aufforderung hatte dabei nicht nur bei den Preußen wenig Gegenliebe erzeugt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7797459?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7797459?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Nachrichten-Ticker