Fußball: Regionalliga West
Remberg und Klann schildern, warum sie ihre Zukunft bei Preußen sehen

Münster -

Mit Nicolai Remberg und Dominik Klann verlängerte ein talentiertes Duo in der vergangenen Woche bei Preußen Münster. Beide schildern nun, was für sie den Ausschlag gab, zu bleiben. Der eine war auch anderweitig umgarnt, der andere schaut nicht nur auf den Fußball. Von Thomas Rellmann, Thomas Rellmann
Donnerstag, 11.02.2021, 15:54 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 11.02.2021, 15:54 Uhr
Ein typischer Nicolai Remberg vom
Ein typischer Nicolai Remberg vom Foto: Jürgen Peperhowe
Eher zurückhaltend hatte sich Peter Niemeyer in den vergangenen Wochen geäußert, wenn es um eine Vertragsverlängerung von Nicolai Remberg ging. Der Sportchef von Preußen Münster wusste, dass das Clubjuwel auch bei anderen (höherklassigen) Vereinen im Gespräch und der Wert durch stabile Leistungen seit dem Herbst mehr und mehr gestiegen war. Umso stolzer verkündete der SCP am Freitag die Zusage des 20-Jährigen, sein auslaufendes Engagement ebenso wie Dominik Klann fortzusetzen. „Ich fühle mich im Endeffekt richtig wohl und hatte mit Peter super Gespräche“, sagt Remberg. „Ich spüre hier hohe Wertschätzung und musste nicht lange überlegen.“ Den letzten Teil der Aussage revidiert er dann lächelnd. „Okay, ein bisschen schon.“ Aber wer mag es ihm verdenken, wenn womöglich deutlich lukrativere Optionen auf dem Tisch lagen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7814628?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7814628?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Nachrichten-Ticker