Fußball-Serie: Zehn Jahre nach dem Preußen-Aufstieg
Als Güvenisik und Dogan auf die Tribüne mussten

Münster -

Die zwölf finalen Spiele der Regionalliga-Saison 2010/11, die für Preußen Münster mit Meisterschaft und Aufstieg in Liga drei endete, nehmen wir zum Anlass für einen genauen Rückblick. Immer exakt zehn Jahre nach dem Datum einer dieser Partien kommt einer der Protagonisten von einst zu Wort. Zum Jahrestag des 3:0-Sieges gegen die zweite Mannschaft des FC Schalke 04 geht es um den degradierten Sercan Güvenisik. Von Thomas Rellmann
Donnerstag, 18.03.2021, 07:58 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 18.03.2021, 07:58 Uhr
Sercan Güvenisik (o.) und Hüzeyfe Dogan.
Sercan Güvenisik (o.) und Hüzeyfe Dogan. Foto: Jürgen Peperhowe
Wer glaubt, Marc Fascher und Sercan Güvenisik seien Feinde fürs Leben geworden durch diese Vorkommnisse im März 2011, der irrt. „Das ist Fußball. Alles gut. Jahre später sehe ich einige Dinge anders als als Spieler“, sagt der Stürmer, der im Flutlicht-Heimspiel gegen den FC Schalke 04 II plötzlich auf der Tribüne saß. Später durfte der Torjäger zumindest ab und an mal wieder ran, die Hauptrolle aber bekamen andere. Das Spiel gegen Schalke II SCP: Buchholz – Duah, Kirsch, Ndjeng, Huckle – Bourgault, Kühne – Loose (86. Glöden), Ornatelli (90. Schmider), Chitsulo – N‘Diaye Tore: 1:0 N‘Diaye (5.), 2:0 Chitsulo (71.), 3:0 Kirsch (75.) Zuschauer: 6177 ..
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7872171?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7872171?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Nachrichten-Ticker