Fußball: A-Junioren-Bundesliga
Preußen setzen auf Kontinuität im Kader der U 19

Münster -

Aus der eigenen Talentschmiede bedienen sich die A-Junioren des SC Preußen auch in der kommenden Saison vornehmlich. 21 Spieler haben bereits für die Serie ab Sommer zugesagt. Neun von ihnen kommen aus der U 19 dieser Spielzeit, zwölf aus der U 17.

Mittwoch, 31.03.2021, 15:52 Uhr aktualisiert: 31.03.2021, 19:30 Uhr
Deniz Bindemann
Deniz Bindemann Foto: Peperhowe

Preußen Münster setzt bei seinen ältesten Nachwuchs-Fußballern in der kommenden Saison auf Kontinuität. Wie der künftige U-19-Trainer Tobias Harink bereits andeutete, besteht der Bundesliga-Kader in der Saison 2021/22 vor allem aus Eigengewächsen. So haben aus dem jetzigen Aufgebot der A-Junioren Torwart Kevin Hardensett, Jakob Korte, Noah Kloth, Ole Overhoff, Felix Hinterding, Hannes Brodner, Hafani Bouraima, Tom Hemsing sowie auch Deniz Bindemann zugesagt. Wobei das Sturmtalent des Jahrgangs 2003 natürlich auch vermehrt bei den Profis gebraucht und gefördert werden könnte. Aus der U 17 rücken zudem gleich zwölf Spieler gemeinsam mit Harink auf. Neben Jonathan Wensing, der Angebote aus Top-Leistungszentren in ganz Deutschland ablehnte und dem ebenfalls umworbenen Levent Öztürk bleiben auch die Keeper Matthias Bräuer und Tom Alter sowie Marcello Bena, Pierre Pinto, Bartek Dybiec, Mika Keute, Shayan Sarraf­yar, Sören Becker, Paul Wiemer und Mikail Bayir den Adlern treu.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7895309?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Nachrichten-Ticker