Preußen Münster gegen Arminia Bielefeld
Rauchtöpfe in beiden Fanlagern

Münster - Kurz vor Beginn des Derbys gegen Arminia Bielefeld wurden im Preußenstadion in beiden Fanlagern Rauchtöpfe gezündet. Auch nach dem Spiel gab es Ausschreitungen von Bielefelder Fans. 

Samstag, 22.09.2012, 14:09 Uhr

Preußen Münster gegen Arminia Bielefeld : Rauchtöpfe in beiden Fanlagern
Foto: Alexander Heflik

Vor dem Spiel von Preußen Münster gegen Arminia Bielefeld hat der Sicherheitsbeauftragte noch bestätigt, dass alles ruhig verlaufen sei und es keine Vorfälle gegeben habe. Während des Spiels aber, wurden auf beiden Seiten in den Fanblöcken Rauchtöpfe gezündet. In der Endphase des Spiels zündeten Bielefelder Fans im Gästeblock einen Polenböller. Beide Vereine dürften eine empfindliche Strafe in der Höhe von 3000 bis 7000 Euro erwarten.

Ein Fan versuchte nach dem Spiel über den Zaun zu klettern. Er riss sich einen Finger ab, wurde aber sofort notärztlich versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Kurz darauf versuchten Bielefelder Fans in einer Pufferzone, in der wenig Polizei und nur einige Ordner vertreten gewesen sind, einen Zaun umzukippen, um Richtung Hammer Straße zu gelangen. Dabei kam es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei, die Pfefferspray einsetzen musste. Drei Fans von Arminia Bielefeld wurden daraufhin festgenommen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1163565?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Fußball: 3. Liga: Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Nachrichten-Ticker