Preußen-Reserve vor Auswärtsspiel in Paderborn
Angespannte Personallage nach Spiel gegen Gütersloh / Unterstützung aus der A-Jugend

Münster -

Für Preußens Zweite steht am Sonntag der 31. Spieltag in der Westfalenliga an. Mit dem SC Paderborn II wartet auf die Adlerträger ein Gegner aus der Tabellennachbarschaft. Die Gastgeber aus Paderborn stehen momentan mit zehn Punkten Abstand zwei Plätze hinter den Preußen auf dem zehnten Tabellenplatz.

Freitag, 18.05.2012, 20:05 Uhr

Die Voraussetzungen könnten für den SCP allerdings deutlich besser sein, da die Verletztenlage weiterhin angespannt ist. Neben einigen Langzeitverletzten hat Trainer Arne Barez seit dem letzten Spiel gegen den FC Gütersloh auch noch zwei weitere Ausfälle zu beklagen. Leistungsträger Pascal Koopmann sowie Stammspieler Max Borchmann fallen aus. Die beiden Mittelfeldspieler werden auch in den letzten zwei Spielen nicht mehr für Preußen auflaufen können. Laut Barez, werden am Sonntag aber drei Spieler aus der U 19 dabei sein, sodass man „in der Breite gut aufgestellt“ sei. Damit seien durchaus „Chancen da“ am Sonntag in Paderborn zu bestehen, erklärt der Coach. Für das Saison-Finish habe man keine konkreten, einen Tabellenplatz betreffenden Ziele vorgegeben. Wichtig sei viel mehr „wie wir auftreten“ und das „Umsetzen der spielerischen Vorgaben“, so Übungsleiter Barez.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/743607?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F216%2F
Ulf Schlien: Abschied von einem „unverwechselbaren Typen“
Präses Annette Kurschus hatte Ulf Schlien im Februar 2018 ins Amt eingeführt – nun hielt sie die Predigt beim Gedenkgottesdienst für den unerwartet verstorbenen Superintendenten.
Nachrichten-Ticker