Sperre für Rote Karte
Preußen muss zwei Spiele auf Patrick Kirsch verzichten

Beim Auftakt nach der Winterpause sah Preußen Münsters Innenverteidiger Patrick Kirsch am vergangenen Samstag die Rote Karte. Heute, am Dienstag, hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ihn für zwei Spiele gesperrt.

Dienstag, 29.01.2013, 14:01 Uhr

Sperre für Rote Karte : Preußen muss zwei Spiele auf Patrick Kirsch verzichten
Patrick Kirsch (ganz links) sieht von Schiedsrichter Benjamin Brand die Rote Karte. Foto: Georg Scharnweber

Im Heimspiel gegen den SV Wehen-Wiesbaden und auswärts beim 1. FC Heidenheim muss Trainer Pavel Dotchev auf seinen Abwehrchef verzichten. Ersatz für den 32-Jährigen kann Mannschaftskapitän Stefan Kühne sein, der ihn schon ab der 28. Minute im Ostseestadion vertrat. Simon Scherder stünde auch parat, doch muss der Youngster wohl auf der Rechtsverteidiger-Position für Kevin Schöneberg einspringen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1468427?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Liveticker: SC Preußen Münster – SG Sonnenhof Großaspach
Fußball: 3. Liga: Liveticker: SC Preußen Münster – SG Sonnenhof Großaspach
Nachrichten-Ticker